Veranstaltungen

16. April 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 16:00 - 18:00 Uhr habt ihr Zeit für Animationen.
13. April 2024
16:00
Kino am Schauplatz
Tödlicher Irrtum
  • Zelt auf der Festwiese am Kindergarten
  • Schulstraße
  • 01829 Dorf Wehlen

Mit unserem Projekt “Kino am Schauplatz” zeigen wir Filme dort, wo sie auch entstanden sind - an ihrem Drehort.

In diesem Zusammenhang sind wir auf den Film “Tödlicher Irrtum” aus dem Jahre 1970 aufmerksam gemacht worden. Der DEFA-Streifen wurde in der Sächsischen Schweiz, dabei vor allem in Wehlen im Steinbruch gedreht. Viele Bewohner:innen wirkten bei dem Film damals als Kompars:innen mit.

Wir haben Komparsen und Kompars:innen von damals ausfindig gemacht, die bei den Dreharbeiten dabei waren und mit ihnen einen kleinen Dokumentarfilm gedreht.

Programm:
16:00 Uhr Kurzfilme für Kinder und Familien
18:00 Uhr Dokumentarfilm mit damailgen Komparsen
im Anschluss "Tödlicher Irrtum"

"Tödlicher Irrtum" erzählt vom Kampf um Erdöl, das auf dem Gebiet der Shoshonen gefunden wurde. Obwohl die Shoshonen einen Vertrag mit den Weißen schließen, werden sie an der Förderung nicht fair beteiligt. Neben Gojko Mitic als “Shave Head” sind Armin Müller-Stahl, Rolf Hoppe und Annekathrin Bürger in den Hauptrollen zu sehen.

Kommen Sie zahlreich! Wir freuen uns auf Sie.

Eintritt frei. Wir bitten um eine Spende.

9. April 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 16:00 - 18:00 Uhr habt ihr Zeit für Animationen.
4. April 2024
19:00
Finissage "Ansichtssache"
Fotoausstellung - Filmvorführung “Et in arcadia ego” mit Filmemacher David Bosshard - Best of "Echtzeit"
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Wir zeigen unsere Foto-Favoriten, die zehn Fotofreudige während des einwöchigen Foto-Mitmach-Marathons per Einwegkamera auf Echtfilm gebannt haben.
Filmvorführung “Et in arcadia ego” mit Filmemacher David Bosshard

4. April 2024
14:00
Ansichtssache: Glas-Recycling-Workshop
Fotoausstellung und Workshop
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden
Für Kinder und Erwachsene (ca. 3 h) - Kunsthandwerk für alle mit Glaskünstler Torsten Rötzsch (Glasdesigner und Dozent an der Burg Giebichenstein)
3. April 2024
16:30
Ansichtssache: Alles unfair?! So diskriminierend kann KI sein
Fotoausstellung - Workshop zu KI in Kooperation mit dem CeTI (Centre for Tactile Internet with Human in the Loop) der TU Dresden mit Anna Unger (Bildungskoordinatorin MINT)
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Künstliche Intelligenz kann heute schon fast alles, was wir Menschen auch können: Bilder malen, Auto fahren, Gespräche führen, uvm. aber tatsächlich ist sie auch in der Lage, Menschen auszugrenzen. Im Workshop erfahrt ihr, was unter KI zu verstehen ist und wo sie eingesetzt werden kann. Im Anschluss daran wird diskutiert, wie KI andere Menschen benachteiligt und wie man gegen diese Diskriminierung vorgehen kann. 

24. März 2024
19:00
Ansichtssache: Black Box Film - Stummfilm-Live-Vertonung mit Martin Andersson
Fotoausstellung - Stummfilm-Live-Vertonung
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Universalkünstler Martin Andersson spielt neben Klavier diverse andere Instrumente und komponiert eigene Musik. Der studierte Dokumentarfilmer und Opernregisseur begleitet Stummfilme, die er vorher noch nie gesehen hat. 

24. März 2024
18:00
Ansichtssache: Konzert "Bee Step"
Fotoausstellung - Konzert
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden
Bee Step spielen Coversongs von Pixies, Abba und The Dø.
23. März 2024
19:00
Ansichtssache: Karaoke international
Fotoausstellung - Karaokeabend
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Xenia Budznitcaia singt rund um die Uhr Songs aus aller Welt - beim Fahrradfahren, beim Kochen, beim Möbel zusammen bauen. Dabei ist Aretha Franklin genauso dabei wie Taylor Swift. Oft gesellen sich Freund:innen dazu und so werden Wohnzimmerkonzerte daraus. Wir freuen uns auf gesangsstarkes Publikum!

22. März 2024
19:00
Ansichtssache: “Et in arcadia ego” (Dresden 1988) und weitere Kurzfilme
Fotoausstellung - Filmscreening
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Vorführung Schmalfilm-Triptychon von David Bosshard und aktuelle Kurzfilme Studierender der Kunsthochschule
Podiumsdiskussion “Stadt(gesellschaften) im Film” und “Wie wollen wir morgen zusammen leben?” mit David Bosshard, studentischen Filmemacher:innen der HfBK, einem Vertreter vom “Zentrum für Baukultur Sachsen” (ZfBK), Mustafa Ahaikh Hasan (Büro für Städtebau Chemnitz GmbH) und dem Filmkritiker Andreas Körner

21. März 2024
ab 14:00
Ansichtssache: WALD.über.SEHEN
Fotoausstellung und Popup-Ausstellung zum “Internationalen Tag des Waldes”
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Eröffnung 17:00 Uhr
Idee und Kuratierung: Ina Krahl
Kreative Mitmenschen aus Dresden präsentieren ihre Waldinterpretationen (Acrylbilder, Zeichnungen, Collagen, Postkarten, Siebdruck, Aquarelle), um dem Reichtum des wunderbaren Ökosystems Wald am “Internationalen Tag des Waldes” in vielfältigen künstlerischen Variationen zu begegnen. 
Untermalt wird die Ausstellung von einer Klanginstallation die mittels Synthesizer Regenfall, Wasserrauschen, Insektenzirpen, Wind und mehr imitiert.

Außerdem:
Ende des Foto-Mitmach-Marathons "Echtzeit".
Abgabe der Einwegkameras bis 18:00 Uhr

 

20. März 2024
18:30
Ansichtssache: „Es ist ein Fluch in interessanten Zeiten zu leben.“ (Hannah Arendt)
Fotoausstellung - Digital-Mitmach-Labor mit Thomas Stöter
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

“Und wir leben wahrlich in interessanten Zeiten: Pandemie, Krieg, die Notwendigkeit des Wandels zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise. Als Lösungsangebot aber auch als möglicher Multiplikator bei all diesen Herausforderungen steht die fortschreitende Digitalisierung. In der Veranstaltung wird ein Einblick in Programmierungsaufgaben gegeben, um diese zu verstehen. In kleinen Lernlaboren tauchen wir in die schöne Welt der Fraktale ein und nutzen unsere Kenntnisse für eine Simulation einer demokratischen Wahl, die wir gemeinsam modellieren werden.” Thomas Stöter

18. März 2024
19:00
Ansichtssache: Zum 95. Geburtstag von Christa Wolf
Fotoausstellung - Film “Selbstversuch”
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

DEFA-Film mit Johanna Schall und Henry Hübchen aus dem Jahre 1990 nach der gleichnamigen Erzählung von Christa Wolf. Drehbuchautor Eberhard Görner berichtet über die Entstehung des Filmskripts.

17. März 2024
14:30
Ansichtssache: Familientag
Fotoausstellung-Mitmachbuffet-Vortrag-Musik
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

14:30 Uhr "Kaffeekränzechen" - Quarkkuchen aus aller Welt - Mitmachbuffet
Cheesecake, Syrniki, Russischer Zupfkuchen, Käsekuchen mit Zitrone - wo ist noch Quark drin?
Wir freuen uns auf Überraschungen!
Kommt vorbei und bringt Eure Kuchenfavoriten mit. Teller, Kuchengabeln und Servietten haben wir.

15:30 Uhr “Demokratie ist im Grunde die Anerkennung, dass wir, sozial genommen, alle füreinander verantwortlich sind.“ (Heinrich Mann)
Vortrag und Gespräch mit Jonny Krüger (Rechtsanwalt) und Thabet Azzawi (Musiker, Komponist, Augenarzt) zum Thema Wahl und Wahlen.
Dazu Kurzfilme zum Thema Demokratie, ausgewählt von Thabet Azzawi.

18:00 Uhr Martin Andersson Trio - Konzert und Videoprojektion
Wir tauchen ein in eine Welt in der Tradition des skandinavischen Jazz, angereichert mit arabischen, brasilianischen und kubanischen Elementen. Begleitet durch eigene Videos erzeugen die drei Musiker eine Fusion aus akustischen Grooves, eingängigen Melodien und komplexen Flächen.

16. März 2024
11:00
Ansichtssache: Familientag
Fotoausstellung - Teigtaschen - Kleidertauschbörse - Workshops - Kurzfilme - Dokumentarfilm
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

11:00-15:00 Uhr
Tausch und Plausch - Kleidertauschbörse 
betreut von Petra Boettcher
Wenn Du Kleidung für Kinder oder Erwachsene ein zweites Leben schenken möchtest oder selbst nach Kleidungsstücken stöbern möchtest, bist Du hier richtig. Kommt gerne zahlreich vorbei. 
Alle Kleidungsstücke die am Ende der Veranstaltung übrig sind, werden gespendet.

12:30-14:00 Uhr
Teigtaschen rund um den Globus - Mitmachbuffet
Pelmeni, Wareniki, Wan-Tan, Placinte, Piroschki, Empanadas, Dumplings, Frühlingsrollen, Samosas, Tortellini, Tschebureh, Manti, Maultaschen 
Ob einfach zusammengeklappt oder aufwendig gefaltet, ob süß oder herzhaft gefüllt, klein wie Manti oder groß wie Empanadas, ob gekocht, gedünstet, gebraten, frittiert – fast alle können Teigtaschen etwas abgewinnen. Sie sind in aller Herren Länder zu Hause - und ein bisschen von dieser großen Vielfalt wollen wir probieren.
Wir sind gespannt auf Eure Kreationen!
Kommt vorbei und bringt die kleinen Köstlichkeiten mit. Teller, Besteck und Servietten haben wir. 

14:00 Uhr
“Wie sieht die Stadt deiner Träume aus?” 
Stop-Motion-Animationsfilm-Workshop mit Filmemacher Mario Weigel 
Die entstandenen Filme werden als Vorfilme bei AnimaCZECH (16 Uhr) gezeigt.

16:00 Uhr
AnimaCZECH – tschechische Kurzfilme für Klein und Groß
Die Euroregion Elbe/Labe präsentiert eine bunte Filmmischung aus Techniken und Stilen von Student*innen und Absolvent*innen der Prager FAMU sowie der Tomáš Baťa Universität Zlín. Es geht um Sandkastenkuchen, Versöhnung, eine kleine Künstlerin und die Liebe zwischen einem Großvater und seinem Enkel. Als Vorfilme werden die Ergebnisse aus dem Stop-Motion-Workshop gezeigt.

19:00 Uhr
“Nawalny”
In Kooperation mit dem MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte zeigen wir den Dokumentarfilm (Oscarpreisträger) von Daniel Roher mit anschließendem Filmgespräch. Moderation: Tina Wünschmann, Slavistin, Übersetzerin (Belarussisch, Russisch) und Referentin Irina Rau, politische Aktivistin.

15. März 2024
18:00
Ansichtssache: Freund*innenschaften als politische Praxis
Fotoausstellung, Lesung und Gespräch - mit Bahar Oghalai & María do Mar Castro Varela
  • Kreativraum
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden

Gerechtigkeit ist das Ziel, doch mit wem ist dieses zu erreichen? Freund*innenschaften sind genuin politische Beziehungen, deren grundlegende Charakteristika unseren Blick auf die Welt transformieren. In Zeiten multipler Krisen und wachsender globaler Ungleichheiten, verfolgt dieser Essay bereits bestehende Theorien zur Freund*innenschaft, um diese anschließend für einen Begriff der Freund*innenschaft als politische Praxis produktiv zu machen.
In Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften isf e.V. Leipzig und mit Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V.

14. März 2024
18:00
Vernissage "Ansichtssache"
Fotoausstellung
  • Kreativraum
  • Hauptstr. 42-44
  • 01097 Dresden
Architekturfotos aus der Wendezeit des Schweizer Künstlers David Bosshard stehen Porträts von Dresdner Bürger:innen aller Himmelsrichtungen aus dem Jahr 2024 gegenüber.
Zur Eröffnung sprechen Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur, Wissenschaft und Tourismus der Stadt Dresden, Tom Pätschke von Wir gestalten Dresden, der Künstler David Bosshard und Dani Barsch von Kino über Land e.V.
Die Banda Comunale spielt auf: Sie spielt Musik aus der ganzen Welt, auch die Musiker*innen haben Wurzeln in fast zehn verschiedenen Ländern. Dementsprechend geht es in der Musik und in ihrer Zusammenarbeit immer auch um Themen wie Diversität, Migration, Rassismus, Heimat, Klassismus und Verständigung.
Und wir eröffnen unseren Foto-Mitmach-Marathon "Echtzeit":
10 Einweg-Kameras warten auf Fotofreudige, die Dresden auf eigene Faust erkunden wollen und ihre Fotos zur Finissage am 4.4.2024 präsentieren möchten.
14. März 2024
Ansichtssache
Fotoaussstellung // Kultur- und Demokratielabor
  • Kreativ.Raum.Börse von "Wir gestalten Dresden"
  • Hauptstraße 42-44
  • 01097 Dresden
Kultur- und Demokratielabor 14.03. - 04.04.2024

Schwarz Weiß Bunt: Architekturfotos und ein zauberschönes Filmtriptychon aus der Wendezeit stehen Porträts Dresdner Bürger:innen aller Himmelsrichtungen aus dem Jahr 2024 gegenüber. Die zweiteilige Foto-Ausstellung bildet den Rahmen unseres Demokratie- und Kreativlabors. Hier feiern wir mit Euch Fotokunst, Begegnung, gemeinsames Schaffen im Kleinen & buntes Miteinander - im Fraktal-Labor, beim Teigtaschen-Mitmach-Buffet, beim Vortrag über Wahlrecht inkl. Kurzfilme, beim Animationsfilm- und Glas-Recycling-Workshop, beim Foto-Mitmach-Marathon, bei Konzerten, am Internationalen Tag des Waldes, bei der Kleidertauschbörse und beim Kiezkino. Wir freuen uns auf neugierige Gäste aus aller Welt, die Lust haben, bei uns zu verweilen. 
Hauptstraße 42-44, 01097 Dresden

Geöffnet täglich 11:00-18:00 Uhr, bei Abendveranstaltungen länger
5. März 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 16:00 - 18:00 Uhr habt ihr Zeit für Animationen.
27. Februar 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 16:00 - 18:00 Uhr habt ihr Zeit für Animationen.
23. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
22. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
21. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
20. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
19. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
14. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
13. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
12. Februar 2024
9:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Von 9-16:00 Uhr habt ihr Zeit für Interviews und Animationen.
6. Februar 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
30. Januar 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Einführung in Bild- und Tontechnik.
23. Januar 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Wir machen uns mit Interviewtechniken vertraut und befragen uns gegenseitig.
18. Januar 2024
19:30
Schaufensterkino
Kino bei Käthe
  • Käthe Kollwitz Haus Moritzburg
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg

Drehbuchautor und Filmemacher Eberhard Görner präsentiert den Stummfilm “Mutter Krausens Fahrt ins Glück” aus dem Jahr 1929. 
Regisseur Phil Jutzi setzte damit eine Idee des Zeichners Heinrich Zille um, der für die sozialkritische Darstellung der Berliner Unterschicht bekannt ist. Der Film erzählt die Geschichte von Mutter Krause, die mit ihren beiden Kindern, den Untermietern und dem Schlafburschen in einer Wohnung im damaligen Arbeiterviertel Berlin Wedding wohnt.

Begleitet wird der Film von der Musik Paul Dessaus.

16. Januar 2024
16:00
Workshop Animadok
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden
Wir sammeln erste Interviewfragen und improvisieren witzige Vorträge.
Außerdem besuchen wir die Trickfilmschule Fantasia und probieren dort verschiedenene Animationsarten aus.
9. Januar 2024
16:00
Workshop Animadokfilm 2024
Interviews // Tonaufnahme // Animation // Schnitt
  • Villa der Kulturen
  • Kraftwerk Mitte 2
  • 01067 Dresden

Wolltest du schon immer einen eigenen Dokumentarfilm drehen?
Oder einen eigenen Animationsfilm erstellen? 
Bei uns kannst du beides!

Hast Du Lust, Interviews zu führen, Animationsfiguren zu erstellen und Filme zu schneiden?
Du bist zwischen 12 und 18 Jahre alt?
Dann melde dich bei uns!


Wie melde ich mich an?
0152 – 55 63 12 95 (auch Whatsapp / Telegram)
workshop@kinoueberland.de
instagram.com/kino_ueber_land

Wann?
Workshop-Start: Dienstag 9. Januar 2024 16:00 Uhr
Einstieg laufend möglich, keine Anwesenheitspflicht

Wo?
Villa der Kulturen
Kraftwerk Mitte 2, 01067 Dresden

Der Workshop ist kostenfrei.
Es werden keine Vorkenntnisse benötigt!

Wir freuen uns auf dich! 

Termine:
in der Schulzeit 09.01.24 - 06.02.24 immer dienstags 16:00-18:00 Uhr

in den Winterferien
Mo 12.02.24 - 14.02.24 jeweils 9:00-16:00 Uhr (1 Stunde Mittagspause, Mittagsversorgung kostenlos)
Mo 19.02.24 - Fr 23.02.24 9:00-16:00 Uhr (1 Stunde Mittagspause, Mittagsversorgung kostenlos)

in der Schulzeit 27.02.24 - 18.06.24 immer dienstags 16:00-18:00 Uhr

in den Sommerferien
Mo 01.07.24 - Fr 05.07.24 9:00-16:00 Uhr (1 Stunde Mittagspause, Mittagsversorgung kostenlos)

in der Schulzeit 06.08.24 - 26.11.24 immer dienstags 16-18:00 Uhr

15. Dezember 2023
20:00
Schaufensterkino im Kuhstall
  • Am Schreiberbach 27
  • 01156 Unkersdorf
Akrophobie (Angst vor der Höhe), Terrifipelliculaphobie (Angst vor Horrorfilmklischees) und Chorophobie (Angst vor Tanzen) - all diesen und noch viel mehr Ängsten muss sich Bombenentschärfer „Herman the German“ in der großartigen gleichnamigen Komödie mit Anke Engelke als Psychologin stellen. 
Dieser Kurzfilm ist gemeinsam mit anderen Streifen im Kuhstall in Unkersdorf bei Barbara Irmer und Ralf Ewers zu sehen. Unkersdorfer:innen verschiedener Generationen haben diese Kurzfilmlieblinge ausgewählt und reichen dazu Glühwein und Selbstgebackenes - statt Popcorn ;-) 
 
Gefördert von Neulandgewinner und Fonds Soziokultur.
23. November 2023
19:30
Schaufensterkino
Kino bei Käthe
  • Käthe Kollwitz Haus Moritzburg
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg
Die Grafikerin und Filmemacherin Maja Nagel präsentiert den Film "Käthe Kollwitz - Bilder eines Lebens" von Regisseur Ralf Kirsten, DDR 1987.
In Form einer Collage erzählt der Film aus dem Leben von Käthe Kollwitz, die zwei Weltkriege erlebte. Im Ersten Weltkrieg verlor sie ihren Sohn und engagierte sich fortan gegen den Krieg. Ihre Professur und ihre Mitgliedschaft als erste Frau in der Preußischen Akademie der Künste endeten mit der Machtergreifung Hitlers. Ihre letzten Wochen verbrachte sie im Rüdenhof in Moritzburg - dem heutigen Käthe Kollwitz Haus.
12. November 2023
19:30
Filme über den Tellerrand
Boys Bar / Best of Kino über Land
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Boys-Bar-Chef Stefan Grunwald hat letztes Jahr so einen grandiosen LGBTQ-Filmabend auf die Leinwand gebracht, dass wir ihn noch einmal engagieren mussten. Und: es gibt immer noch Gesprächsbedarf. 
Unsere abschließende KinoüberLand-Filmauswahl ist – unberechenbar, laut und leise. 

11. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Senegal / Senioren
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Die Senioren Wilfried Hanisch und Rainer Mosig kennen sich mehr als die Hälfte ihres Lebens. Wir sind gespannt auf ihre Kurzfilmfavoriten. Mustafa Sow aus dem Senegal ist vor allem Musiker und präsentiert Kurzfilme aus seinem Kulturkreis. 

10. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Experimentalfilm & Musik / Bosnien-Herzegowina
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

 “Panta Rhei”, eine Video-Musikperformance von Filmemacherin Masa Hilcisin und Musiker Martin Andersson.
Masa zeigt außerdem einen Experimental-Kurzfilm und einen Dokumentarfilm über das Leben der Frauen in einem isolierten Dorf in den bosnischen Bergen.

9. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Italien / Sächsische Schweiz
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Lorenzo hat mediterrane Kurzfilme verschiedener Genres und Antipasti im Gepäck. 
In „Meisternorm im Alleingang“ begleiten wir Anton Schröter (24) auf seinem Free-Solo-Kletterparcours auf „Meisterwegen“ in der Sächsischen Schweiz. Der bildgewaltige Film wirft Fragen auf – ans Klettern und ans Leben an sich. Die Kameramänner Wieland und Mika sind anwesend.

8. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Belarus / Portugal
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Arthur Khatskevich und Lena Borries aus Belarus  zeigen „See der Freude“ von Aliaksei Paluyan und einen Überraschungsfilm. Helena, aufgewachsen in Portugal und Deutschland, zeigt ihre Kurzfilmlieblinge.

7. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Vietnam / Libyen
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Frau Zhang ist eine begnadete Köchin und bringt Filmlieblinge aus Vietnam mit.  

Moussa Mbarek (instagram.com/schwarzweissbunter) aus dem Volk der Tuareg erinnert sich mit dem Film „Adalil – eine Nomadenfrau in der Wüste“ an seine Kindheit. 

6. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Sibirien / Welt
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Andrey Romenskiy, studierter Regisseur, bringt Lieblingskurzfilme und Pelmeni mit. 

DJ-Urgestein Schorsch hat sich durch mehr als 30 Filme gewühlt und zeigt seine Highlights aus aller Welt. 

5. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Ukraine / Estland
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Oscar und Tina aus der Ukraine zeigen ihre Lieblingskurzfilme. 

Liisi hat Glaskunst in Tallinn studiert und präsentiert Animationsfilme von Priit Pärn und einen Überraschungsfilm.

5. November 2023
15-18
Filme über den Tellerrand
Familientag / Kurzfilme für Kinder / Premiere "Nicht mehr lange"
  • Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Flohmarkt, Musik, Leckerbissen rund um den Globus 
15 - 17.30 Uhr Stop-Motion-Trickfilm selbst gemacht - erweckt selbstgemalte Figuren zum Leben!
16 Uhr Armas und Maxim (6 und 7) zeigen ihre Lieblingskurzfilme für Kinder und alle anderen 
17 Uhr Oscar und Tina aus der Ukraine (16) standen bei unserem Kurzfilm-Ferien-Workshop selbst vor der Kamera. Heute ist Premiere!

4. November 2023
14-21
Filme über den Tellerrand
Tataraoba - georgisches Herbstfest mit georgischer Tafel und Kurzfilmen
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

14.00 Georgier in Dresden e.V. bereiten Churchela (Walnuss-Spezialität) in einem großen
         Kessel zu, 
Chachapuri wird gebacken, Mtswadi werden gegrillt. 
15.00 Kindertheater
16.30 Kurzfilme für alle 
19.00 Frisch eingeflogene georgische Kurzfilme für Erwachsene

3. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
14Jährige / "Masjanja"
  • Dresden
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Lilly und Jolanda (14) bringen Lieblingskurzfilme und Blätterteigschnecken mit.

Die Zeichentrickserie „Masjanja“ aus der Feder von Oleg Kuvaev ist Kult in russischsprachigen Regionen. Mit den Episoden „Idiolatie“ und „Sankt Mariuburg“ stellt Kuvaev, heute in Israel lebend, seine Position im Ukrainekrieg klar. “Masjanja”-Fan Sophie Romenskiy stellt die Filme vor. 

2. November 2023
19:00
Filme über den Tellerrand
Fünf Kontinente / Eröffnungskonzert mit Familie Kovacs aus Tschechien
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Kurzfilme aus fünf Kontinenten – ausgesucht von BUFDI Louise und Praktikant Jeremy. Die Roma-Band "Familie Kovacs" aus Dresden-Prohlis kommt mit mindestens fünf Instrumenten. Es darf gewippt, geweint und gelacht werden.

26. Oktober 2023
19:30
Schaufensterkino
Kino bei Käthe
  • Käthe Kollwitz Haus Moritzburg
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg

Die Französin Camille Claudel war eine begnadete Bildhauerin. Ihre Liaison mit dem berühmten Künstler Auguste Rodin hatte großen Einfluss auf ihr Leben. Der Film “Camille Claudel” erzählt die Geschichte ihrer schwierigen Beziehung zum damaligen Meister der Bildhauerkunst. Gérard Depardieu verkörpert den Ausnahmekünstler genauso packend wie Isabelle Adjani dessen Assistentin und Geliebte Camille Claudel.

Die Bildhauerin Konstanze Feindt-Eißner präsentiert den 1988 in Frankreich entstandenen Film "Camille Claudel" (1988) in der Reihe “Künstlerfilme im Kino bei Käthe”. 

10. September 2023
17:30
Kurzfilmwettbewerb "Sonntagsruhe"
Preisverleihung
  • Offspace Kaisitz
  • Kaisitz 3
  • 01665 Käbschütztal
Dreht selbst einen Kurzfilm!
Egal, ob Spiel-, Dokumentar- oder Animationsfilm. Auch das Genre ist frei wählbar: Komödie, Drama, Sience Fiction ...

Jede:r kann mitmachen. Allein, zu zweit, als Gruppe. Unter dem Motto "Sonntagsruhe" lassen sich bestimmt schöne Geschichten (er)finden.
Lasst die Köpfe rauchen, ladet die Akkus und ran an die Kameras oder Handys!

Teilnahmebedingungen:
Der Wettbewerb endet am 05.09.2023, 24:00 UhrBis dahin müsst ihr eure Filme einreichen, wenn ihr mitmachen wollt. Die Filmlänge ist auf 1:00 bis 7:00 Minuten (inkl. Vor- und Abspann) beschränkt.
Bitte sendet eure FIlme über ein Portal (Wetransfer, Swisstrabsfer, ...) an
kathleen.berg@kinoueberland.de
Mit eurer Teilnahme am Wettbewerb sichert ihr uns ein uneingeschränktes Nutzungsrecht für euren Film zu.

Preisverleihung: Sonntag, 10.09.2023, 17:30 Uhr
im Offspace Kaisitz, Kaisitz 3, 01665 Käbschütztal

Der Gewinnerfilm erhält 100€ Preisgeld.
Wir zeigen den Gewinnerfilm, den Zweit- und Drittplatzierten in voller Länge und aus allen Einreichungen kleine Ausschnitte.

Wir snd sehr gespannt auf eure Filme!

Falls ihr Rückfragen habt, meldet euch gern:
kathleen.berg@kinoueberland.de
015255631295
10. September 2023
15:00
Kino in Kaisitz
Animation & Partizipation
  • Offspace Kaisitz e.V.
  • Kaisitz 3
  • 01665 Käbschütztal

16:00 Uhr Animationsfilme aus aller Welt (ohne Altersbeschränkung)

17:30 Uhr Preisverleihung Kurzfilmwettbewerb “Sonntagsruhe”  l Präsentation Preisträgerfilme

Eintritt frei
Einlass 15:00 Uhr

Eine Kooperation von Offspace Kaisitz e.V., Kino über Land e.V. und Hand in Hand Dresden e.V. 
Gefördert von FONDS SOZIOKULTUR und NEULANDGEWINNER.

10. September 2023
15:00
AnimaDok - Geschichten aus der Mitte und vom Rande der Gesellschaft
Tag des offenen Denkmals
  • Zentralwerk
  • Riesaer Str. 3
  • 01127 Dresden
“AnimaDok” bezeichnet eine hybride Filmform aus Animation und Dokumentarfilm. Dokumentarische Inhalte werden mit Techniken der Animationskunst kombiniert, um Unzeigbares sichtbar zu machen und Erlebtes in einer Tiefe zu vermitteln, wo das (Ab-)Bild der Realität an seine Grenzen stößt.
10. September 2023
13:00
Schmalfilmprogramm - Premiere!
Tag des offenen Denkmals
  • Zentralwerk
  • Riesaer Str. 32
  • 01127 Dresden
Bei unserem Projekt “Schaufenster in die Vergangenheit” stießen wir auf private bisher unveröffentlichte Schmalfilme: Diese zeigen ganz verschiedene öffentliche und private Momente der letzten 70 Jahren in Dresden und Umgebung.
10. September 2023
11:00
Kurzfilme für alle
Tag des offenen Denkmals
  • Zentralwerk
  • Riesaer Str. 32
  • 01127 Dresden
Kurzfilme rund um den Globus erzählen von Patchworkfamilien, einer älteren Dame mit leichtem Hang zum Kriminellen, Tanzen im Mondschein und dem 5jährigen Willi, der von einem anderen Planeten kommt.
4. September 2023
“Dresden is(s)t bunt”
Gastmahl für alle
  • Dresden
  • Augustusbrücke
  • 01097 Dresden

Versteckte Nüsse, Chachapuri, moldawische Blätterteigröllchen - das hatten Andrey aus Sibirien, Irma aus Georgien und  Xenia aus Moldawien für “Dresden is(s)t bunt” gezaubert”. Zum 7. Mal fand am 04.09.2023 das internationale Gastmahl an einer langen Tafel auf der Augustusbrücke und dem Dresdner Schlossplatz statt.

Gemeinsam mit dem Verein Georgier in Dresden e.V. haben wir an zwei Tischen unsere Vereine präsentiert und gleich noch Ehrenamtliche für unser internationales Festival “Filme über den Tellerrand” im November 2023 kennengelernt. 

Vielen Dank an die Cellex Stiftung für die Organisation dieser herrlichen Tafel einmal rund um den Globus.

26. August 2023
19.30
Kino in Kaisitz
Strukturwandel? - Politische Dokumentarfilme
  • Offspace Kaisitz e.V.
  • Kaisitz 3
  • 01665 Käbschütztal

[ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant], D 2015, Juliane Jaschnow & Stefanie Schröder
Dokumentarischer Kurzfilm, 13 min

Sonne Unter Tage, D 2022, Mareike Bernien, Alex Gerbaulet
Dokumentarfilm, 39 min

Im Anschluss Künstler:innengespräch l Ausklang 

Eintritt frei
Einlass 19.30
Beginn 20.15

Eine Kooperation von Offspace Kaisitz e.V., Kino über Land e.V. und Hand in Hand Dresden e.V. 
Gefördert von FONDS SOZIOKULTUR  und NEULANDGEWINNER.

19. August 2023
21:00
Poolpropaganda
Kurzfilme
  • Park am Alten Jagdschloss Wermsdorf
  • Altes Jagdschloss 1
  • 04779 Wermsdorf
Ein morgendlicher Jagdausflug, Probleme mit der innerdeutschen Grenze, eine Alters-WG und die Verwirrung um eine Origami-Blüte sind zu sehen in dem bunten Kurzfilmprogramm, das die Freiwillige Feuerwehr Wermsdorf zusammengestellt hat.
18. August 2023
21:00
Poolpropaganda
Findet Nemo
  • Park am Alten Jagdschloss Wermsdorf
  • Altes Jagdschloss 1
  • 04779 Wermsdorf
Der kleine Anemonenfisch Nemo wächst im Pazifischen Ozean nahe Australine auf. Sein ängstlich gewordener Vater versucht ihn vor allen Gefahren zu beschützen. Trotz allem wird Nemo von Menschen gefangen und sein Vater macht sich auf die Suche nach ihm.
28. Juli 2023
18:30
Kinodinner in der Kajüte
  • Kajüte Ratzdorf
  • Am Oderdamm 1
  • 15898 Neißemünde

Premiere!

Am Freitag, dem 28.07.2023 wird geschnippelt, geköchelt und gebraten -
unser erstes Kinodinner steht an. 
Wir freuen uns riesig, die Kinodinner-Premiere in der Kajüte Ratzdorf zu feiern. 

Die Kajüte liegt in Ratzdorf, direkt an der Oder, vor dem Haus verläuft der Oder-Neiße-Radweg. Das Haus mit riesigem Tanzsaal existiert seit 1840 als Gast- und Tanzwirtschaft, wurde nach der Wende verlassen und später liebevoll restauriert. Seit 2002 betreibt eine Gruppe von Freund:innen aus der Umgebung die Kajüte als Tanz- und Gastwirtschaft mit wechselndem Programm.

Im Rahmen des Kultursommers 2023 laden wir zum französisch-rumänischen Buffet ein, denn der französische Film „Sie sind ein schöner Mann“ führt uns nach Frankreich und Rumänien.

18:30 Uhr Kinodinner

20:00 Uhr Überraschungskurzfilme

20:10 Uhr "Sie sind ein schöner Mann", F 2005, Isabelle Mergault, Spielfilm, 95 min

Der französische Spielfilm erzählt vom Bauer Aymé, der nach dem Unfalltod seiner Frau vielmehr die Arbeitskraft statt die Zuneigung seiner Frau vermisst. So sucht er sich über eine rumänische Partnervermittlung eine neue Frau und wird von den Pfeilen Amors überrascht.

https://kajuete-ratzdorf.com/veranstaltungen/

28. Juli 2023
Das FAB-Mobil kommt
28. - 30.07.2023
  • Landgestalten e.V. Raußlitz
  • Rittergut 1
  • 01683 Nossen OT Raußlitz

Das fahrende Kunst- und Designlabor FAB-Mobil kommt nach Raußlitz. 

Der mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen ausgestattete Doppeldeckerbus bietet allen Interessierten folgende Angebote: 3D-Scannen, 3D-Drucken, CNC-Fräsen, Plotten, Sticken per Roboter. Es stehen Computer-Kreativ-Programme wie Sculptris, Meshmixer, FreeCAD, Cura oder Craftware zur Verfügung (mehr unter fabmobil.org).
Ihr könnt die Programme und Maschinen ausprobieren und Euer eigenes Projekt verwirklichen. Die FAB-Mobil-Expert:innen Robin und Toni stehen Euch dabei tatkräftig zur Seite.

Freitag 28.07. 18:30 - 21:30 Uhr - offen für alle
Samstag 29.07.    10:00 - 18:00 Uhr - mit Anmeldung
Sonntag 30.07. 10:00 - 16:00 Uhr - mit Anmeldung 

Unkostenbeitrag (Getränke, Obst, Snacks): je 5,- € Samstag & Sonntag (Ermäßigung auf Anfrage)

Samstag, 29.07., ab 18 Uhr:
“Offener UFO-Treff” für alle - Kurzfilme, Grill, Getränke. Der Grill freut sich über Mitgebrachtes.

Anmeldung und Rückfragen: workshop@kinoueberland.de oder 015255631295

Weitere Informationen auch:
www.landgestalten.online 

Mit der Künstlerin Bianca Seidel aus Nimtitz.
Eine Kooperation von Fabmobil e.V., Kino über Land e.V., Landgestalten e.V. und Hand in Hand Dresden e.V.

Gefördert von:
Neulandgewinner
Fonds Soziokultur

22. Juli 2023
19.30
Kino in Kaisitz
Überlebensstrategien auf dem Land
  • Offspace Kaisitz e.V.
  • Kaisitz 3
  • 01665 Käbschütztal

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, D 2020, Amelie Befeldt
Dokumentarischer Kurzfilm, 20 min

Sie sind ein schöner Mann, F 2005, Isabelle Mergault
Spielfilm, 95 min

Der französische Spielfilm erzählt vom Bauer Aymé, der nach dem Unfalltod seiner Frau vielmehr die Arbeitskraft statt die Zuneigung seiner Frau vermisst. So sucht er sich über eine rumänische Partnervermittlung eine neue Frau und wird von den Pfeilen Amors überrascht.

Im Anschluss Künstler:innengespräch l Ausklang

Eintritt frei
Einlass 19.30
Beginn 20.15

Eine Kooperation von Offspace Kaisitz e.V., Kino über Land e.V. und Hand in Hand Dresden e.V. 
Gefördert von FONDS SOZIOKULTUR und NEULANDGEWINNER.

 

13. Mai 2023
Kino am Schauplatz
Aus dem Leben eines Taugenichts
  • Barockschloss Rammenau
  • Am Schloss 4
  • 01877 Rammenau

Auf der Suche nach einem Pilotprojekt für “Kino am Schauplatz” stießen wir gemeinsam mit Simona Schellenberger von den Staatlichen Schlössern und Gärten auf einen Schatz: Den DEFA-Film “Aus dem Leben eines Taugenichts”.

Der Film feiert 2023 seinen 50. Geburtstag - ein würdiger Start für unsere Reihe "Kino am Schauplatz" : Am Samstag, dem 13. Mai 2023, findet im Barockschloss Rammenau die  Geburtstagsfeier statt, denn hier wurde der Film zu großen Teilen gedreht. 

Der amerikanische Sänger und Schauspieler Dean Reed turtelt als "Taugenichts" mit der damals 30jährigen Hannelore Elsner durch den Schlosspark.

Aus Rammenau und Umgebung erinnern sich viele Mitwirkende noch an die Dreharbeiten, die 1972 ein veritables Ereignis für die Region waren. 

Im Rahmen der Filmgeburtstagsfeierlichkeiten haben wir nach damals Mitwirkenden gesucht. Über einen Aufruf in der Sächsischen Zeitung Bautzen lernten wir 15 Menschen kennen, die bei dem DEFA-Streifen dabei waren: das Ziegenmädchen, ein Reiter mit Pferd, der Mann, bei dem damals der Regisseur und auch Dean Reed übernachtet haben, der Besitzer des Mühlenhauses … Da die Geschichten sehr facettenreich waren und wir diese Erfahrungen als bewahrenswert empfanden, haben wir kurzerhand einen Dokumentarfilm gedreht. Martin Andersson als Regisseur, Julien Deschamps als Kameramann, unsere Praktikantin Svenja Haak als Tonfrau und Dani Barsch als Produzentin haben den kleinen Film gemeinsam mit den damaligen Mitwirkenden und dank der großartigen Unterstützung des Barockschlosses Rammenau in zwei Wochen realisiert.

Der 15minütige Dokumentarfilm feiert am 13.05.2023 seine Premiere als Vorfilm bei der Geburtstagfeier des “Taugenichts”. Seien Sie gespannt auf die Erzählungen der Kompars:innen über ihren Blick hinter die Kulissen.

19. März 2023
10:00
Frühschoppen 3.0
Musik und Kurzfilme im Rahmen von "Kultur, selbst gemacht"
  • Gasthof Lossen
  • An der Landstraße 12
  • 01683 Nossen, OT Lossen
Waldhorn, Klarinette, Tuba, Schlagzeug und Gesang - zum Frühschoppen 3.0 im Gasthof Lossen spielen die Jahnataler Blasmusikanten aus ihrem reichen Repertoire.
Neben dieser ursprünglichen Frühschoppen-Kultur mit tschechisch-böhmischer Blasmusik will der Kino über Land e.V. in Kooperation mit dem Landgestalten e.V. den Frühschoppen ins 21. Jahrhundert holen: Junge Musikschüler:innen aus Käbschütztal werden auch auf der großen Bühne zu sehen und zu hören sein.
Und nicht zuletzt wird eine alte Tradition wiederbelebt: Kino im Gasthof. Zum "Aufwärmen" sind beim Frühschoppen 3.0 Kurzfilme zu sehen, in denen Musik die Hauptrolle spielt: Beispielsweise lässt sich ein Kaktus von Musik beim Wachsen inspirieren oder eine Musiktruppe nutzt Küchenmixer und Wasserhanhn als Musikinstrumente.
Der Eintritt ist frei.
Gastwirt Möllendorf reicht Speisen und Getränke von Fassbrause bis Fassbier.
Und wir sammeln Ideen für mehr Kultur in Käbschütztal. Ein Musical wird bereits geplant. Was vermissen Sie vor Ort?


 
21. Dezember 2022
17:30
Kurzfilme für alle
Kurzfilmabend in der Reihe "Kino bei Käthe"
  • Käthe Kollwitz Haus Moritzburg
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg
Moritzburg im Kurzfilmfieber: Filmfans aller Generationen suchen am 13.12.22 ab 16:30 Uhr im ehemaligen Café Strauß Kurzfilme für "Kino bei Käthe" aus. Filmfreunde von 3 bis 103 sind eingeladen. Zusammen mit Anke Rödel, Leiterin des Käthe Kollwitz Hauses, und Silvia Mehlich, Geschäftsführerin des Hof Türke, freuen wir uns auf alle Interessierten.
Gezeigt wird das "selbst gemachte" Programm dann am kürzesten Tag des Jahres am 21.12.2022 um 17:30 Uhr im Käthe Kollwitz Haus.
Der Eintritt ist frei. Punsch, Glühwein, Bratwurst und Kekse gibt es gegen Gebühr.
3. Dezember 2022
14:30-20
Kurzfilmkino im Kuhstall in Kaisitz
im Rahmen von "Kultur, selbst gemacht"
  • Buhlig-Hof
  • Kaisitz 3
  • 01665 Käbschütztal

Am Samstag, dem 3.12.2022 findet auf dem Hof von Martin Buhlig in Kaisitz die Auftaktveranstaltung des Projektes “Kultur, selbst gemacht” statt. Alle Käbschütztaler sind eingeladen mitzumachen.

Ab 14:30 gibt es Kaffee und Kuchen: Die Kuchentafel ist noch ein bisschen löchrig - also bitte bringen Sie Selbstgebackenes mit. Gerne auch das entsprechende Rezept dazu - abfotografiert oder aufgeschrieben. Denn es wird mit Sicherheit bei dem ein oder anderen Gebäck die Frage auftauchen: Wie hast du denn das gemacht? 

Um 15:30 startet das Kurzfilmprogramm für Kinder. Die Kurzfilme haben die  Kinder Eloise, Ava, Lucia, Lotte, Alma und Jola  aus dem Käbschütztal ausgewählt. Und Schüler der Krögiser Schule laden zur Premiere ihrer im Trickfilmworkshop entstandenen Kurzfilme ein: Das Schokoladenmonster und eine unsichtbare Prinzessin spielen in diesen selbstgemachten Trickfilmen die Hauptrolle. Ab 17:30 sind Kurzfilme für alle zu sehen, die von Bianca Seidel, Desislava Tsoneva, Jochen Rohde und Martin Buhlig ausgewählt wurden. 

Parallel sind alle zum gemeinsamen Gemüse-Schnippeln eingeladen, denn in einem großen Kessel entsteht eine Riesensuppe. Bringen Sie gern Gemüse mit - je bunter, desto besser.

Es wird ein Feuer geben, Bratwurst wird gegrillt, dazu werden Glühwein und Kinderpunsch, Saft und Wasser gereicht. 

Wir freuen uns auf neue Kontakte, auf Gespräche, Ideen, Wünsche und Vorstellungen.

20. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Skandinavien / Glühwein
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

Es kommen ja wirklich gute Thriller aus dem Norden Europas. Die zeigen wir heute aber nicht. Stattdessen wird es schräg und heiss.

19. November 2022
16 u. 19
Filme über den Tellerrand
Fokus Nordafrika
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden
Ab 16:00 Uhr wird es kreativ: Nordafrika für alle Generationen
Hennatattoos selber machen, Schmuck gestalten. Couscous rollen, das traumhafte Gebäck Chebakia zusammen backen - wir haben die Zutaten und Filmkurator Gamal Ait Oufkir aus Marokko das Know-How, wie man das alles gut zusammenbringt. Und bevor die Kurzfilme laufen, verspeisen wir alles gemeinsam.

Um 19:00 Uhr zeigen wir Best of Marrakech Short Film Festival
Mit großer Filmkenntnis unterstützte uns die Chefin des Kurzfilmfestivals Marrakech, Ramia Beladel, bei unserer Filmauswahl. 
18. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Senior:innen / Bulgarien
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

Eveline und Kriemhild, beide über 70, kennen sich seit ihrer gemeinsamen Zeit bei den Dresdner Musikfestspielen. Gemeinsam haben sie Kurzfilme “über Lebenskunst” ausgesucht. Aus Bulgarien hat Petya ganz frische kurze Lieblings-Streifen mitgebracht.

17. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Metropolis - live vertont
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

Wie kein anderer Film repräsentiert METROPOLIS die Blüte des deutschen Stummfilms. Die Elektrizität brachte die Nächte und den Asphalt zum Leuchten. Martin Andersson, Videokünstler, Multi-Media-Künstler, Jazzpianist und Naturwissenschaftler, begleitet die Zeitreise in die Vergangenheit auf mehreren Instrumenten musikalisch.

16. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
DJ T.Low Rock und Überraschungsgast
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden
Es gibt herrlich schräge, rührende und spannende Kurzfilme, in denen Musik die Haupt- oder eine Nebenrolle spielt - DJ T.Low Rock hat eine Handvoll davon ausgesucht. Und nach den Filmen gibt es “Science Fiction Dancefloor” - made bei unserem Kurzzeit-DJ.
15. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Boys Bar Dresden
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

Der Boys Bar Chef Stefan Grunwald hat sich Nächte um die Ohren geschlagen, um handverlesene LGBTQ+-Kurzfilme zu präsentieren. Nach soviel Input ist dann wieder Output möglich: Ab 20.44 bis 22:01 können die Hüften geschwungen werden. Glamouröse Auftritte erwünscht. 

14. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Iran
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

Solmaz Gholami arbeitete 10 Jahre als Drehbuchautorin und Cutterin beim staatlichen Fernsehen im Iran. Sie  lebt seit sechs Jahren in Deutschland und präsentiert Kurzfilme aus ihrem Land, darunter zwei aus ihrer eigenen Feder und einen von Mohammad Ali Behboudi. Die “Kian Band” und Lotfali Semino vom Iranischen Kulturverein Dresden geben den Kurzfilmen einen besonderen Rahmen.

13. November 2022
11 u. 18
Dino über Land
Dinowochenende bei "Filme über den Tellerrand"
  • Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden

Das Dinofest geht weiter: Dinoflohmarkt zum Mitmachen, Trickfilm-Workshop, Dinosport und Dinopuzzle.
Velociraptor als Salzstreuer, T-Rex als Schlafanzug, Parasaurolophus als Kuscheltier - kramt in Euren Schubladen, was das Dinosherz nicht mehr begehrt und bringt es zum Flohmarkt mit. Man kann die Dinos auch zum Laufen bringen - im Trickfilmworkshop. Und Geduld ist gefragt beim Dinopuzzlen.
Um 15:30 Uhr zeigen wir den Film "Reise in die Urzeit" - einen Dinofilm von Karel Zeman aus den 50er Jahren.
Um 18:00 Uhr hat - jenseits vom Thema Dinosaurier - der Kurzspielfilm "Einhorn" Premiere. Er enstand in einem Workshop mit Jugendlichen in Zusammenarbeit mit der Kindervereinigung Dresden und dem Hole of Fame.

12. November 2022
14 u. 19
Dino über Land
Dinowochenende bei "Filme über den Tellerrand"
  • Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Triceratops, Parasaurolophus, Diplodocus - diesen drei Gesellen kann man bei “Filme über den Tellerrand” über den Weg laufen. Kleine und große Fans der “schrecklichen Echsen” sind eingeladen zu einem filmischen Dinosaurier-Wochenende.
Heute gibt es Dinofilme, Dinokekse, Dinoquiz, Dino-Schatzsuche und Malen nach Zahlen, um einen Riesendino zu gestalten.
Um 19:00 Uhr zeigen wir "Jurrassic Park" - es muss einfach sein.
11. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Best of Team Kino über Land
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01099 Dresden

So unterschiedlich wie wir sind auch unsere Lieblingsfilme: Es geht um Beziehungen in allen Facetten.

Der ukrainische Streifen “Golden Love” erzählt von einem Speeddating im zweiten Frühling, der Animationsfilm “12 Jahre” bekräftigt: “Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.” Um das alles besser verdauen zu können, reichen wir Cocktails, die in Filmen geschlürft wurden.

10. November 2022
19:00
Filme über den Tellerrand
Kurzfilmfestival vom 10.-20.11.22
  • Holzkino im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Eröffnung des Kurzfilmfestivals "Filme über den Tellerrand" mit Filmen rund um den Globus, ausgewählt von Menschen aller Altersgruppen und aller Himmelsrichtungen.
Jeden Abend um 19:00 Uhr wird es ein Kurzfilmprogramm aus verschiedenen Ländern und zu unterschiedlichen Themen geben. Nur am Sonntag, den 13.11. 22 findet die Premiere des Kurzspielfilms "Einhorn" - entstanden in einem Workshop mit Jugendlichen von der Kindervereinigung Dresden - bereits um 18:00 statt.
Heute bringen Khan und Harris neben Kurzfilmen aus ihrer griechischen Heimat auch eine landestypische Spezialität mit, denn “auch der Dresdner will nicht immer nur eine sächsische Kartoffel essen” - so die Erfahrung von Khan, des neuen Betreibers der Winzerstube “Zum Rebstock”.  Abiturientin Mascha und unser Ex-FSJler Jan haben sich durch ca. 50 Filme gewühlt, um ihre Favoriten zu präsentieren.
16. Oktober 2022
13-18:00
Familientag im Käthe Kollwitz Haus Moritzburg
Eine Veranstaltung der Reihe "Kino bei Käthe"
  • Käthe Kollwitz Haus
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg
Wir laden zum Familientag im Rahmen der Reihe "Kino bei Käthe" ein.
Von 13:00 bis 18:00 Uhr wird es Keramik- und Grafikworkshops für Kinder und Erwachsene auf dem Gelände des Käthe Kollwitz Haus Moritzburg geben.
Außerdem präsentiert "Kino über Land" durchgehend Kurzfilme für Groß und Klein.
Der Eintritt ist frei.
Es fallen Unkostenbeiträge für die Workshops, Speisen und Getränke an.
17. September 2022
19:00
Kurzfilm & Couscous
Kurzfilmabend in der Reihe "Kino bei Käthe"
  • Käthe Kollwitz Haus
  • Meißner Str. 7
  • 01468 Moritzburg

“Kino bei Käthe” ist eine Filmreihe in Kooperation mit dem Käthe Kollwitz Haus in Moritzburg, die am Samstag, 17.09.2022 mit dem maghrebinisch-kulinarischen Kurzfilmreigen "Kurzfilm & Couscous" startet. August der Starke schickte 1731 eine Expedition nach Nordafrika; dieser Forschungsroute folgte 1997 auch die Fotografin Karin Wieckhorst. Entstanden sind bei dieser Reise Fotografien, die den Alltag und seine Menschen im heutigen Tunesien zeigen. Inspiriert von diesen Fotos wählte der Marrokaner Gamal Aït oufkir, der in Dresden einen internationalen Filmclub leitet, Kurzfilme aus Nordafrika aus, die die unterschiedlichen Facetten des Maghreb zeigen. 
Bei einem anschließenden Buffet wird das traditionelle marokkanische Gericht Couscous (unebdingt mit sieben Gemüsen!) gereicht, der sowohl vegetarisch als auch mit Fleisch serviert wird. Eintritt inklusive Buffet 6 Euro (ohne Getränke).

 

21. Juli 2022
9:30
FILMZEIT
Workshop für Kinder und Jugendliche von 9-18 Jahren
  • Kolibri Dresden e.V.
  • Ritzenbergstr. 3
  • 01067 Dresden
Wir veranstalten in den Sommerferien einen Workshop für Kinder und Jugendliche von 9-18 Jahren, um gemeinsam einen Dokumentarfilm zu drehen.
Thema ist das Abenteuer Familie und welche Rolle deine Großeltern für dich spielen.
Kinder aus allen Kulturen sind herzlich willkommen.
Das Angebot ist kostenfrei!
Wir treffen uns am 21.07. und am 22.07.2022 sowie vom 25.07. bis zum 29.07.2022
jeweils von 9:30 bis 15:30.
Zusätzlich bieten wir ein kostenloses Mittagessen an mit einer Stunde Pause. 
Bitte meldet euch an unter 015255631295 oder unter 017622683385.
Per Mail: filmzeit22@gmail.com
7. Juni 2022
16-20:00
Stop and Play
Ukrainischer Kurzfilmtag / День українських короткометражних фільмів
  • Neumarkt
  • 01067 Dresden
Zusammen mit aus der Ukraine geflüchteten Menschen präsentieren wir Kurzfilme und Geschichten für Kinder und Erwachsene und sammeln Spenden für ukrainische Filmschaffende. Außerdem gibt es Fahrradkino und ein interkulturelles Buffet, für das gern noch etwas mitgebracht werden kann. Zur Eröffnung um 16:00 Uhr spricht der Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien und Chef der Staatskanzlei Oliver Schenk. Wir bedanken und bei unseren Förderern Sächsische Staatskanzlei und Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Короткометражні фільми та оповідання для дітей і для дорослих.
Вело-кінотеатр: Брати участь можуть всі: необхідно генерувати енергію на восьми велосипедах.
Їжа з усього світу: Запрошуємо вас принести частування для фуршету.
Ми збираємо пожертвування для діячів українського кінематографа і ми будемо вдячні вашій підтримці.
24. Mai 2022
17:00
Kulturcafé Freital
  • Stadtkulturhaus Freital
  • Lutherstraße 2
  • 01705 Freital
Das Kulturcafé im Stadtkulturhaus Freital startet mit einem Fest. Es kooperieren die Sächsischen Staatstheater - Staatsschauspiel Dresden im Rahmen von X-Dörfer, die Integrationskoordination Freital, das Regenbogen Familienzentrum Freital, der Kino über Land e.V. und die Banda Communale Dresden.
In Zukunft wird jeden Dienstag ein Kulturcafé stattfinden. Geboten werden unter anderem:
15:30 offener Familienchor
17:00 offene Teestube
18:00 - 19:30 verschiedene Workshops, wie z.B. Film, Chor, Open Mic, Musik, Theater.
21. Mai 2022
ab 11:00
Waldflimmern
Kurzfilmfestival für alle Generationen
  • Blickinsfreie
  • Bahnstraße 10
  • 08261 Schöneck, OT Zwotental
Heute geht es weiter mit dem Waldflimmern. Wir starten 11:00 Uhr mit einem Kurzfilmprogramm für Kinder. Von 16:00 bis 17:30 Uhr gibt es ein Familienprogramm zum Thema Mensch und Natur. Und um von 19:00 bis 21:30 Uhr ein Erwchsenenprogramm zum Thema Freundschaft und Liebe. Zum Ausklang gibt es Gitarrenmusik mit Fabian Korsika. Der Eintrritt ist wieder frei, um Spenden wird gebeten. Achtung: Die Plätze sind begrenzt!
Bitte reservieren unter: waldflimmern@gmail.com oder 0152-55631295.
20. Mai 2022
19:30
Waldflimmern
Kurzfilmfestival für alle Generationen
  • Blickinsfreie
  • Bahnstraße 10
  • 08261 Schöneck, OT Zwotental
Am Freitag, 20.05.2022, und Samstag, 21.05.2022, findet bei Blickinsfreie das Waldflimmern statt - ein Kurzfilmfestival für alle Generationen. Am Samstag startet es 19:30 mit einem musikalischen Kurzfilmprogramm für Erwachsene, das von den Swinging Accordions zusammengestellt wurde. Anschließend geben sie ein Konzert.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Achtung: Die Plätze sind begrenzt!
Bitte reservieren unter: waldflimmern@gmail.com oder 0152-55631295.
17. Mai 2022
15:00
Leute zum Filme auswählen gesucht
Ukrainischer Kurzfilmtag
  • Impact HUB Galerie
  • Trompeterstraße 5
  • 01069 Dresden

Liebe Ukrainerinnen und Ukrainer,

am 07.06.2022 veranstalten wir auf dem Neumarkt in Dresden von 15:30 bis 20:00 Uhr eine Benefizveranstaltung für die Ukraine. Dabei sollen ukrainische Kurzfilme gezeigt werden. Dazu soll es ein Buffet mit Spezialitäten rund um den Globus geben.

Mit dieser Aktion möchten wir Sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen und eine Möglichkeit zur Präsentation Ihrer Heimat geben. Bei der Veranstaltung sammeln wir Geld und übergeben es dann an humanitäre Organisationen und ukrainische Filmschaffende.

Für die Auswahl der Kurzfilme suchen wir Freiwillige, die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind. Und die Lust und Zeit haben, mit uns gemeinsam ukrainische Kurzfilme anzuschauen und für die Veranstaltung am 7.6.2022 auszusuchen.

Es gibt zwei Termine:

  • Dienstag, 17.5.2022 15:00 Uhr
  • Mittwoch, 18.5.2022 15:00 Uhr

Treffpunkt: Impact Hub Galerie, Trompeterstraße 5, 01069 Dresden

Wenn Sie selbst auch ukrainische FIlme oder kleine Videos haben - bringen Sie diese gerne mit zu den Filmauswahl-Terminen.

Wir hoffen, dass wir zahlreiche Menschen zur Filmauswahl begrüßen können.

Ihr Kino über Land e.V. in Kooperation mit dem Ukrainischen Koordinationszentrum Dresden, Fantasia Dresden e.V. 

17. Mai 2022
15:00
ШУКАЄМО ЛЮДЕЙ ДЛЯ ВІДБОРУ ФІЛЬМІВ
  • Impact HUB Galerie
  • Trompeterstraße 5
  • 01069 Dresden

Дорогі українці та українки,

7 червня з 15:30 до 20 години ми проводимо благодійний захід в підтримку України на площі Neumarkt у м. Дрезден, на якому будуть показані українські короткометражні фільми. На заході також буде шведський стіл зі стравами з усього світу.

Для відбору короткометражних фільмів ми шукаємо добровольців, які приїхали з України в Німеччину. Якщо у вас є бажання та час для спільного попереднього перегляду фільмів для заходу, що відбудеться 7 червня - раді бачити вас на одному з наших відбіркових вечорів.

Пропонуємо дві дати (місце: Impact Hub Galerie, Trompeterstraße 5, 01069 Dresden)

Вівторок, 17 травня о 15:00

Середа, 18 травня о 15:00

Якщо у вас також є українські фільми або невеликі відео -  приносьте їх з собою.

Ми сподіваємося, що багато людей зможуть взяти участь у виборі фільмів (діти також запрошуються!).

Ваше товариство "Kino über Land" в співпраці з 

Українським координаційним центром в Дрездені!

25. Februar 2022
15:30
Kurzfilmkino - selbst gemacht
Präsentationsveranstaltung in der Kuppelhalle Tharandt
  • Kuppelhalle Tharandt
  • Pienner Str. 13
  • 01737 Tharandt
Bei der Veranstaltung in der Kuppelhalle Tharandt haben die Jugendlichen die von Ihnen ausgewählten 10 Kurzfilme zu den Themen "Freundschaft" sowie "Sport und Tanz" präsentiert. Dabei übernahmen sie auch die Moderation der Veranstaltung und die Organisation des Buffets, an dem man nach der Präsentation noch ins Gespräch kommen konnte.
21. Februar 2022
10:00
Kurzfilmkino - selbst gemacht
Ferienworkshop für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren vom 21. - 25.02.2022 jeweils 10:00 - 16:00
  • Soziokultur Freital e.V.
  • Dresdner Str. 172a
  • 01705 Freital
Wir wollen gemeinsam Kurzfilme schauen, diese bewerten, diskutieren und auswählen, so dass am Ende ein 60 - 70 minütiges Programm entsteht. Wir unterstützen die Jugendlichen bei der Wahl eines geeigneten Themas, mit der Bereitstellung der Filme und der Moderation der Diskussionen. Im zweiten Teil der Woche werden wir Teams bilden, die je einen Teil der Abschlussveranstaltung organisieren. Die Präsentation wird am 25.02.2022 um 15:30 Uhr in der Kuppelhalle Tharandt stattfinden. Zusätzlich kann von den Jugendlichen selbst ein kleiner Film über den Workshop gedreht und geschnitten werden, der dann ebenfalls bei der Abschlussveranstaltung gezeigt wird.

Anmeldung unter: magerbaran@soziokultur.freital.de
oder: https://www.lifeart-tv.de/ferien-kurzfilmkino
3. Februar 2022
15:30
Kurzfilmkino - selbst gemacht
Einführungsveranstaltung für einen Ferienworkshop für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren
  • Soziokultur Freital e.V.
  • Dresdner Str. 172a
  • 01705 Freital
20. Dezember 2021
17-18:30
Schaufensterkino
10 kurze Filme zum 10. Kurzfilmtag
  • Kulturschaufenster auf der Hauptstraße
  • Hauptstraße 25, Ecke Metzer Straße
  • 01097 Dresden
Fahrradkino für Kinder und Erwachsene im Kulturschaufenster.
Auf acht sogenannten "Oekotrainern" erradeln Mitglieder und Freund:innen von Kino über Land e.V. den Strom, der für den Betrieb des Mini-Kinos nötig ist. Die Filme sind von Außen im Schaufenster zu sehen. Ausgewählt wurden die kurzen Spiel- und Animationsfilme von Landbewohner:innen:
Tanja Mette-Zimmermann und Matthias Lehmann vom Kunstverein Meißen,
Frieder Zimmermann und Wieland Pechmann von der Alten Schmiede Quohren und
Tanja Leonov vom Dreiseithof Cunnersdorf.
Unter Anderem werden gezeigt: "Klapperstorch", "Emilie", "Meine erste Hochzeit" und der 3-Minüter "Roues libres" - dieser berichtet über die Fahrradkrankheit.
Ihr seid herzlich eingeladen. Bringt eure Kinder und eure Freunde mit.
Mit großzügiger Unterstützung der Vonovia: vor allem Manuela Butziger und Alexander Wuttke.
30. Oktober 2021
16:00
Best of KinoüberLand und mehr
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Das Beste kommt zum Schluss oder Resterampe – das Team von KinoüberLand zeigt, was von den Kurzfilmen übrig blieb. Dazu buntes Allerlei. Wir starten heute schon 16 Uhr, weil Maxim und Felix am Kindernachmittag so viel Spaß bei der Filmauswahl hatten und unbedingt noch einmal eine kleine Auswahl zeigen möchten. Bring your kids!

Einen Monat lang haben wir am Bischofsplatz Kurzfilme geschaut, interessante Menschen kennengelernt, Erklärungen gelauscht, leckere Häppchen verspeist und mitunter mächtig gefroren. Insgesamt blicken wir auf dreizehn wunderbar stimmige Nachmittage und Abende zurück und präsentieren heute noch eine teaminterne Auswahl an Kurzfilmen.

Eintritt frei, es gilt die 3G-Regel.
29. Oktober 2021
19:00
Brasilien / Frankreich
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Danilo von Sperling hat Kurzfilme aus Brasilien aufgespürt und für uns zusammengestellt. Er trifft auf den Pariser Filmemacher Julien Deschamps, der uns eine Auswahl französischsprachiger Court-métrages zeigt.

Julien Deschamps engagiert sich gemeinsam mit Martin Andersson, der zur Auftaktveranstaltung von "Filme über den Tellerrand" die musikalische Untermalung gestaltete, bei fair-films. Die beiden sind Filmemacher, die eine kreative Tätigkeit mit sozialem Engagement verbinden. So entstehen Filmbeiträge zu sozialen und nachhaltigen Themen, die auch verantwortungsvoll, effizient und engagiert umgesetzt werden.

Eintritt frei, es gilt die 3G-Regel.
28. Oktober 2021
19:00
Polen / 19 - Jährige / Ü60
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Kunstgeschichtler Przemek Strozek aus Warschau und Marta Greszta aus Bolesławiec, die bildende Kunst studierte, zeigen Kurzfilme aus seiner Heimat. Die jungen Filmschaffenden Mika Jacob und Richard Bockholt haben entschieden: Diese Kurzfilme müsst Ihr sehen!
Außerdem holen wir ein bisschen Programm vom Donnerstag letzter Woche nach, als unsere Veranstaltung vom Winde verweht wurde: Renate Brauner, ehemalige Schuldirektorin, vielfältig interessiert und leidenschaftlich engagiert, rollt heute keinen Videowagen ins Zelt, bringt aber dennoch zwei Kurzfilme auf die Leinwand.

Przemek Strozek kuratiert normalerweise Kunst und hält die Laudatio bei Vernissagen. Er ist Mitarbeiter beim Archiv der Avantgarden und aufgrund dieses Projektes auch international tätig. Heute schaut er gemeinsam mit Marta Greszta über den filmischen Tellerrand.

Richard Bockholt und Mika Jacob sind in einem Team junger Filmemacher, die seit einigen Jahren zusammen an Kurzfilmen, Werbe- und Imagefilmen arbeiten, spezialisiert auf Szenischen Film, aber auch Werbe-Aufträgen nicht abgeneigt. Kamera und Regie, Ton, Licht, Schauspieler, technische Assistenz und Postproduktion - alles ist möglich!

Eintritt frei, es gilt die 3G-Regel.
23. Oktober 2021
19:00
Palästina / Moldawien
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Kifah, die donnerstags im Café Halva gerne Teigtaschen und Mandelkuchen serviert, zeigt Kurzfilme über Palästina. Xenia ist als Au pair aus der Republik Moldau in Dresden gelandet und erkundet für Euch Filmmaterial aus der Region am Schwarzen Meer.

Jeden Donnerstag von 15 - 18 Uhr bieten die Frauen vom „Café Halva“ in der Elisenstraße 35 verschiedene Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsländern (u.a. Afghanistan, Tschetschenien, Syrien, Georgien, Algerien) an. Kifahs Rezepte erscheinen auch in Broschüren des Johannstädter Kulturtreffs.

Xenia sagt, ihr Heimatland, das kleine Binnenland Moldawien, besteht nur aus Landwirtschaft. Ihr Traum ist es, irgendwann Konditorin zu sein. Dafür backt und kocht sie schon jetzt mit Leidenschaft.
22. Oktober 2021
19:00
Russland / Überraschung
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Mila aus Sankt Petersburg, die seit 20 Jahren in Deutschland ist, hat Kurzfilme aus Russland begutachtet und ausgewählt.
Dazu werden heute Abend Jan und Kathleen vom Kino über Land Team Filme präsentieren. Jan engagiert sich im Rahmen vom FDAG - Freiwilligendienst aller Generationen - bei Kino über Land e.V., bevor er ein Studium im Bereich Film beginnen wird.
21. Oktober 2021
19:00
! abgesagt ! - Ü60 / Andreas Körner
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Update 21.10.2021: Leider muss aufgrund der vorherrschenden Wetterlage die heutige Veranstaltung abgesagt werden, wir bitten um Verständnis. Passt auf Euch auf!

Die Ü60-SPD-Wählerin Renate Brauner und ihre Freundin Sigrid Schönfelder sind immer für Überraschungen gut und sorgen auch heute Abend für solche. „Was Sie schon immer über Kino wissen wollten …“, erklärt Filmkritiker Andreas Körner heute nicht im PK Ost sondern bei uns im Zirkuszelt.

Renate Brauner, ehemalige Schuldirektorin, und Sigrid Schönfelder, ehemals Bürgermeisterin, sind noch immer vielfältig interessiert und leidenschaftlich engagiert. Mit den beiden Damen wird es jedenfalls nie langweilig, darauf kann man sich verlassen.

Einen Artikel von Andreas Körner hat wohl jeder schon einmal gelesen, der das Feuilleton nicht überblättert. Seit etwa 30 Jahren recherchiert, interviewt und porträtiert der Kulturjournalist Akteur:innen aus Film und Musik. Seit zehn Jahren lädt er zudem zum Gespräch über Film ins Programmkino Ost. Nächster Termin von Körners Corner dort: 17.11.2021.
16. Oktober 2021
19:00
Großbritannien / Benin / Madagaskar
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Der Übersetzer und Gelegenheitsmusiker Pete Welchman kommt mit einer Auswahl angelsächsischer Shorts. Euloge und Felix vom interkulturellen Stadtteilzentrum „Weltclub“ bringen Kurzfilme aus West- und Ostafrika mit.

Das interkulturelle Stadtteilzentrum Weltclub vereint unter seinem Dach ein Tagescafé, das sich vorwiegend an junge Menschen mit Migrationserfahrung richtet, eine offene soziale Beratung für diese Zielgruppe, ein Veranstaltungsprogramm mit dem Schwerpunkt Musik, diverse Kursangebote und regelmäßige Treffen.

Von Pete wissen wir, dass er sich u.a. "Der Spion", eine Mission Impossible - Parodie von Regisseur Rolf Höhne (Counterpart Entertainment), ausgesucht hat. Hauptdarsteller Philipp Grimm und ein Teil der Crew werden auch da sein. Premiere!
15. Oktober 2021
19:00
Marokko / Leichte Sprache
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Sara und Gamal haben Kurzfilme über das Stadt- und Landleben in Marokko ausgewählt, das Team Leichte Sprache zeigt leicht verständliche Kurzfilmlieblinge.

Filmfreak Gamal, Mitglied beim Filmclub der Filmgalerie Phase IV, stammt aus Marokko, ist in Paris aufgewachsen und schon mit 7 Jahren allein ins Kino gegangen.

Leichte Sprache ist eine vereinfachte Form des Deutschen. Und damit ein Instrument für Barrierefreiheit. Sie folgt bestimmten Regeln: Der Text besteht zum Beispiel nur aus kurzen Sätzen und einfachen Wörtern. Außerdem helfen Bilder und Symbole, den Inhalt besser zu verstehen. (Quelle: https://www.bgw-online.de)
Die Arbeitsgruppe Leichte Sprache des Lebenshilfe e.V. prüft Texte auf Übersichtlichkeit und ob schwierige Worte gut erklärt sind, damit möglichst alle sie verstehen können.
14. Oktober 2021
19:00
Syrien / 14 - Jährige
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Almar und Mayada aus Syrien, die wir im Café Halva kennengelernt haben, zeigen Kurzfilme aus ihrem Kulturkreis. Elisabeth und Henriette Glauche sind bereits erfahrene Filmkurator:innen – seid gespannt auf ihre Favoriten!

9. Oktober 2021
19:00
12 - Jährige / Tschechien
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Hana Smola Schaffer präsentiert Filme aus unserem Nachbarland Tschechien und Jamila, Kay, Raguel bringen einen Rapsong und ihre Kurzfilm-Auswahl mit.
9. Oktober 2021
15:30
Kuchenbazar / Kinder (3 - 8 Jahre)
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Kommt vorbei und tischt auf, was Euer Backofen hergibt! Die KinoüberLand-Kinder zeigen ihre Lieblingskurzfilme.
8. Oktober 2021
19:00
Mehrgenerationenprojekt null bis hundert / Jüdische Woche
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Das städtische Mehrgenerationenprojekt null bis hundert hat zum Ziel, Menschen aller Altersgruppen in einem gemeinsam gestalteten Wohnumfeld zusammenzuführen und optimale Bedingungen für das Wohnen in jedem Lebensabschnitt zu schaffen. Heute stellt es seinen Trailer vor und hat Kurzfilme über Nachbarschaft im Gepäck. 2021 findet das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ statt. Das jährlich stattfindende Festival Jüdische Woche Dresden ist ein der Ort der Begegnung, des Entdeckens und des Vergnügens. Für die Jüdische Woche ist es eine zentrale Aufgabe, stereotypen Bildern entgegenzuwirken und mit der Präsentation einer jüdisch-kulturellen Diversität zum Gelingen einer offenen und pluralistischen Gesellschaft beizutragen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Festivalleiterin der „Jüdischen Woche“ Avery Gosfield mit einer Kurzfilm-Doku und einem Kurzspielfilm zu uns ins Zelt kommt.

Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Regel.
7. Oktober 2021
19:00
Mörderische Schwestern - Kurzfilme & Lesung
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Autorinnenlesung – Fantasy, Schauerromantik und queerer Mafia-Krimi - mit A. C. LoClair und Sabine Lettau, dazu Kurzfilme

A. C. LoClair ist Autorin und Verlegerin. 2020 hat sie in der Nähe von Pulsnitz den Legionarion-Verlag gegründet. Vision: Ein Herz für besondere Geschichten und schöne Bücher! Schwerpunkt sind Fantasy-Bücher. Im Gepäck wird sie den queeren BDSM-Mafia-Krimi „The Lion’s Bodyguard“ haben. Ein knallharter Staatsanwalt zieht gegen einen russischen Mafiaclan in den Krieg.
Sabine Lettau schreibt Krimis und Schauerromantik-Geschichten. Morbide Orte, Legenden und Geheimnisse sind schon immer ihre Leidenschaft. In ihrem Roman „Nebelmönche“ wird ein altes Rätsel gelöst, das auch nach 250 Jahren noch lebensgefährlich ist. Kennenglernt haben sich die beiden Autorinnen bei den Mörderischen Schwestern Sachsen.

Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Regel.
6. Oktober 2021
19:00
Jugendliche einer Rasop-Wohngruppe treffen auf historisches Filmmaterial und musikalische Improvisation
Filme über den Tellerrand
  • Zirkuszelt im Hechtgarten
  • Bischofsplatz 1
  • 01097 Dresden
Jugendliche der Radebeuler Sozialprojekte haben unter dem selbst gewählten Thema "Freundschaft" Kurzfilme für einen Filmabend ausgewählt. Lena Kandler von der Rasop und Dani Barsch von KinoüberLand stellen das Projekt vor. Historische Filmschätze, gesammelt vom Dokumentarfilmer Ernst Hirsch, werden vom Dresdner Multiinstrumentalisten Martin Andersson spontan musikalisch interpretiert.

Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Regel.
11. September 2021
20:00
Kino Keule am Kiosk
  • Keulenberg
  • 01896 Pulsnitz
Sechs Kurzfilme erzählen von Freundschaft. So unterschiedlich Freundschaften sind, so verschieden sind die kurzen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme. 9 Jugendliche der Radebeuler Sozialprojekte haben die die Filme aus einem großen Angebot ausgewählt und organisieren den Filmabend von A bis Z selbst. Der Keulenberg war bis zur Wende nicht öffentlich zugänglich, umso mehr freuen wir uns auf den Filmabend.
30. Juli 2020
Kurzfilm als Vorfilm
  • Nebelschütz, Sachsen
Uff! Unsere allererste KinoüberLand-Veranstaltung! Und gleich 80 Zuschauer:innen! Wir hatten zwei Kurzfilme im Gepäck: “Girlpower” über eine ältere Dame, die es faustdick hinter den Ohren hat und “Wer trägt die Kosten?”, einen ironischen Animationsfilm, in dem Tiere Gäste einer TV-Talkshow sind. An dem Abend haben wir Euloge aus Benin und Felix aus Madagaskar kennengelernt - mit denen wir bei einem afrikanischen Filmabend zusammenarbeiten werden.

Projekte

Kino am Schauplatz

Tödlicher Irrtum

Wir von Kino über Land e.V. glauben an das Kino als einen Ort, an dem Geschichten erzählt werden und an dem sich Menschen begegnen.

Mit unserem Projekt “Kino am Schauplatz” zeigen wir Filme dort, wo sie auch entstanden sind - an ihrem Drehort.

In diesem Zusammenhang sind wir auf den Film “Tödlicher Irrtum” aus dem Jahre 1970 aufmerksam gemacht worden. Der DEFA-Streifen wurde in der Sächsischen Schweiz, dabei vor allem in Wehlen im Steinbruch gedreht. Viele Bewohner:innen wirkten bei dem Film damals als Kompars:innen mit.

Wir haben Komparsen und Kompars:innen von damals ausfindig gemacht, die bei den Dreharbeiten dabei waren und mit ihnen einen kleinen Dokumentarfilm gedreht. Dieser wird am 13.04.2024 um 18 Uhr als Vorfilm zu sehen sein. Anschließend zeigen wir den Film “Tödlicher Irrtum”:

Der Film erzählt vom Kampf um Erdöl, das auf dem Gebiet der Shoshonen gefunden wurde. Obwohl die Shoshonen einen Vertrag mit den Weißen schließen, werden sie an der Förderung nicht fair beteiligt. Neben Gojko Mitic als “Shave Head” sind Armin Müller-Stahl, Rolf Hoppe und Annekathrin Bürger in den Hauptrollen zu sehen.

Ansichtssache

Kultur- und Demokratielabor 14.03. - 04.04.2024

Schwarz Weiß Bunt: Architekturfotos und ein zauberschönes Filmtriptychon aus der Wendezeit stehen Porträts Dresdner Bürger:innen aller Himmelsrichtungen aus dem Jahr 2024 gegenüber. Die zweiteilige Foto-Ausstellung bildet den Rahmen unseres Demokratie- und Kreativlabors. Hier feiern wir mit Euch Fotokunst, Begegnung, gemeinsames Schaffen im Kleinen & buntes Miteinander - im Fraktal-Labor, beim Teigtaschen-Mitmach-Buffet, beim Vortrag über Wahlrecht inkl. Kurzfilme, beim Animationsfilm- und Glas-Recycling-Workshop, beim Foto-Mitmach-Marathon, bei Konzerten, am Internationalen Tag des Waldes, bei der Kleidertauschbörse und beim Kiezkino. Wir freuen uns auf neugierige Gäste aus aller Welt, die Lust haben, bei uns zu verweilen. 
Hauptstraße 42-44, 01097 Dresden
Geöffnet täglich 11:00-18:00 Uhr, bei Abendveranstaltungen länger
Geschlossen am 29.03., 30.03., 31.03., 01.04 2024


Fime über den Tellerrand 2023

Kurzfilme Begegnungen Leckerbissen
Im Kino laufen sich Menschen über den Weg, die sich ansonsten nicht begegnen würden.
Das ist auch die Idee der "Filme über den Tellerrand":
Menschen aller Himmelsrichtungen und Generationen zeigen selbstausgewählte Liebelingskurzfilme, tauschen sich untereinander und mit dem Publikum aus.
Kommt mit auf eine Weltreise in Filmbildern, probiert Lieblingsspeisen rund um den Globus, taucht ein in andere Kulturen und Lebenswelten:
Georgische Chatchapuri, spanische Tapas, polnische Krokety - Liebblingsspeisen und Kurzfilme aus aller Welt. Ab und an spielt auch Musik, es finden Lesungen statt, es wird getanzt. An den Familientagen am Wochenende könnt ihr bei einem Animations-Kurzfilm mitmachen. 

Donnerstag, 02.11.2023 bis Sonntag, 12.11.2023

Gefördert von Freistaat Sachsen - Sächsische Staatskanzlei, Stadt Dresden, GLS Treuhand.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Die Macht der Vorurteile

Workshops und Filmpräsentationen
Das Projekt lädt zum Mitmachen, Entdecken und wertschätzenden Austausch ein. Menschen verschiedener Kulturkreise und Altersgruppen kommen zusammen, analysieren Kurzfilme gemeinsam und entwickeln interkulturelle Kurzfilmpräsentationen.
Zuerst kommen alle Teilnehmenden in mehreren Workshops gemeinsam zur Filmsichtung und -besprechung zusammen. Im zweiten Schritt bilden sich Tandems (auch mehr als 2 Personen können ein Tandem bilden), die im Rahmen des Filmfestes “Filme über den Tellerrand” jeweils Kurzfilme aus ihrer Kultur präsentieren. Die einzelnen Kurzfilmprogramme umfassen je ca. 60-70 Minuten, wobei jeweils ca. 6-8 Kurzfilme präsentiert werden, so dass genug Raum für Austausch zur Verfügung steht. 

Schaufensterkino

Kino bei Käthe Oktober 2023 - Januar 2024

Bei der zweiten Edition von “Kino bei Käthe” präsentieren Künstler:innen Filmbiographien im Käthe Kollwitz Haus Moritzburg. Die Bildhauerin Konstanze Feindt-Eißner stellt am 26.10.2023 den Film “Camille Claudel” über die großartige französische Bildhauerin vor. Der 1987 entstandene Streifen “Käthe Kollwitz - Bilder eines Lebens” ist am 23.11.2023 zu sehen. Die im Käthe Kollwitz Haus tätige Grafikerin und Filmemacherin Maja Nagel präsentiert den DEFA-Film mit Jutta Wachowiak in der Hauptrolle. Drehbuchautor und Filmemacher Eberhard Görner zeigt am 18.01.2024 den Stummfilm “Mutter Krausens Fahrt ins Glück” aus dem Jahr 1929. Der Film erzählt nach einer Idee des Zeichners Heinrich Zille die Geschichte von Mutter Krause, die mit ihren beiden Kindern, Untermietern und dem Schlafburschen in einer Wohnung im damaligen Arbeiterviertel Berlin Wedding wohnt. Begleitet wird der Film von der Musik Paul Dessaus.

Kurzfilmwettbewerb "Sonntagsruhe"

Dreht selbst einen Kurzfilm!
Egal, ob Spiel-, Dokumentar- oder Animationsfilm. Auch das Genre ist frei wählbar: Komödie, Drama, Sience Fiction ...

Jede:r kann mitmachen. Allein, zu zweit, als Gruppe. Unter dem Motto "Sonntagsruhe" lassen sich bestimmt schöne Geschichten (er)finden.
Lasst die Köpfe rauchen, ladet die Akkus und ran an die Kameras oder Handys!

Teilnahmebedingungen:
Der Wettbewerb endet am 05.09.2023, 24:00 UhrBis dahin müsst ihr eure Filme einreichen, wenn ihr mitmachen wollt. Die Filmlänge ist auf 1:00 bis 7:00 Minuten (inkl. Vor- und Abspann) beschränkt.
Bitte sendet eure FIlme über ein Portal (Wetransfer, Swisstrabsfer, ...) an
kathleen.berg@kinoueberland.de
Mit eurer Teilnahme am Wettbewerb sichert ihr uns ein uneingeschränktes Nutzungsrecht für euren Film zu.

Preisverleihung: Sonntag, 10.09.2023, 17:30 Uhr
im Offspace Kaisitz, Kaisitz 3, 01665 Käbschütztal

Der Gewinnerfilm erhält 100€ Preisgeld.
Wir zeigen den Gewinnerfilm, den Zweit- und Drittplatzierten in voller Länge und aus allen Einreichungen kleine Ausschnitte.

Wir snd sehr gespannt auf eure Filme!

Falls ihr Rückfragen habt, meldet euch gern:
kathleen.berg@kinoueberland.de
015255631295
Tag des offenen Denkmals

Filme im Zentralwerk Pieschen am 10.09.2023
Ein grünes Schaf, ein Wolf, der im Mondschein tanzt, Dresden in früheren Zeiten und Animadokfilme, die dokumentarisches Material mit Animationen bebildern - all dies zeigen wir in 20 Kurzfilmen am “Tag des offenen Denkmals” im Zentralwerk in Dresden Pieschen.

Wir bedanken uns bei der Stadt Dresden für die Förderung.
Schaufensterkino

Poolpropaganda am 18. und 19.08.2023
In Kooperation mit dem Projekt "Poolpropaganda" der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen wir im Park des Alten Jagdschloss Wermsdorf Filme am Pool.
Das Projekt Poolpropaganda vereint Freibad, Kino, Kunst und Lesung und nutzt die Örtlichkeit eines mobilen Pools als Setting für diskursive Formate und zivilgesellschaftliches Engagement. Ein vielfältiges Rahmenprogramm stellt Diskursfelder in den Mittelpunkt, die sich aus dem sozialen Ort „Pool“ heraus ergeben.
https://poolpropaganda.art/
Schaufensterkino

Kino in Kaisitz Juli - September 2023

In Offspace Kaisitz e.V. findet im Sommer Kino statt. Gezeigt werden dabei Filme im und über den ländlichen Raum: Die französische Komödie “Sie sind ein schöner Mann” eröffnet den dreiteiligen Kaisitzer Filmsommer: 

Ein verwitweter Bauer sucht  über eine Partnervermittlungsagentur eine Rumänin als neue Bäuerin zum Arbeiten. Anfangs ist die Beziehung rein “professionell”, doch Amor lässt seine Pfeile über den trockenen Ackerboden flitzen. 

Am zweiten Abend sind politische Dokumentarfilme zu sehen, unter anderem “Dunkeldeutschland”. Dwe Experimentalfilm ist eine Geisterbahnfahrt durch die ehemalige Industrieregion Halle/Bitterfeld, die sich ihres Rufs entledigen will: Fabriken und Schornsteine verschwinden – Wellness-Center breiten sich aus, Schafe grasen unter Solarpaneelen. Dicht an der neuen Oberfläche lagert die jüngste Vergangenheit. Ausgangspunkt ist des Filmes der Dunkeltrakt der ehemaligen ORWO-Filmfabrik.

Der letzte Sommer-Kinotag findet am “Tag des Offenen Denkmals” statt: Nachmittags sind Animationsfilme aus aller Welt zu sehen. Und die Gewinnerfilme des Kurzfilmwettbewerbs “Film, selbst gemacht” (Arbeitstitel) werden gekürt. Eingeladen sind alle Käbschütztaler:innen und ihre Freund:innen, bei dem Wettbewerb einen Kurzfilm zu drehen. 

Nähere Informationen unter www.kinoueberland.de und offspace-kaisitz.de oder 015255631295. 

Dies ist eine Kooperation von Offspace Kaisitz e.V., Kino über Land e.V. und Hand in Hand Dresden e.V.

Offspace Kaisitz e.V.
Kaisitz 3
01665 Käbschütztal

Eintritt frei

Eine Kooperation von Offspace Kaisitz e.V., Kino über Land e.V. und Hand in Hand Dresden e.V. 
Gefördert von FONDS SOZIOKULTUR UND NEULANDGEWINNER.

Samstag, 22.07.2023 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr): Überlebensstrategien auf dem Land 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, D 2020, Amelie Befeldt
Dokumentarischer Kurzfilm, 20 min

Sie sind ein schöner Mann, F 2005, Isabelle Mergault
Spielfilm, 95 min

Im Anschluss Künstler:innengespräch l Ausklang 


Samstag, 26.08.2023 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr): 
Strukturwandel? – Politische Dokumentarfilme

[ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant], D 2015, Juliane Jaschnow & Stefanie Schröder
Dokumentarischer Kurzfilm, 13 min

Sonne Unter Tage, D 2022, Mareike Bernien, Alex Gerbaulet
Dokumentarfilm, 39 min

Im Anschluss Künstler:innengespräch l Ausklang 


Sonntag,10.09.2023, Einlass 15 Uhr:
Animation & Partizipation 

16 Uhr Animationsfilme aus aller Welt (ohne Altersbeschränkung)

17.30 Uhr Preisverleihung Kurzfilmwettbewerb “Film, selbst gemacht”  l Präsentation Preisträgerfilme

 

Kinodinner

Am 28.07.2023 in der Kajüte Ratzdorf

Wir freuen uns riesig, die Kinodinner-Premiere in der Kajüte Ratzdorf zu feiern.
Im Rahmen des Kultursommers 2023 laden wir zum französisch-rumänischen Buffet ein, denn der französische Film „Sie sind ein schöner Mann“ führt uns nach Frankreich und Rumänien.

Die Kajüte liegt in Ratzdorf, direkt an der Oder, vor dem Haus verläuft der Oder-Neiße-Radweg. Das Haus mit riesigem Tanzsaal existiert seit 1840 als Gast- und Tanzwirtschaft, wurde nach der Wende verlassen und später liebevoll restauriert. Seit 2002 betreibt eine Gruppe von Freund:innen aus der Umgebung die Kajüte als Tanz- und Gastwirtschaft mit wechselndem Programm.

Sie sind ein schöner Mann, F 2005, Isabelle Mergault, Spielfilm, 95 min
Der französische Spielfilm erzählt vom Bauer Aymé, der nach dem Unfalltod seiner Frau vielmehr die Arbeitskraft statt die Zuneigung seiner Frau vermisst. So sucht er sich über eine rumänische Partnervermittlung eine neue Frau und wird von den Pfeilen Amors überrascht.

https://kajuete-ratzdorf.com/veranstaltungen/

Kino am Schauplatz

Der Dresdner Zwinger im “Grand Budapest Hotel”, das Barockschloss Rammenau als Spielwiese für Hannelore Elsner und Dean Reed im DEFA-Streifen “Leben eines Taugenichts”, die Festung Königstein im “Cloud Atlas”, der Schlosspark in Pillnitz bei Dresden in “Goethe!”, Teutschenthal bei Halle in “Schultze gets the Blues”  mit unserem Projekt “Kino am Schauplatz” zeigen wir Filme dort, wo sie auch entstanden sind - an verschiedenen Drehorten, in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Sachsen beispielsweise ist eine wahre Fundgrube für Drehorte - Schlösser aus allen Epochen, bizarre Felsen und herrliche Wälder im Nationalpark Sächsische Schweiz, das Erzgebirge mit Musikwinkel und Schnitzstuben, großzügige Industriebauten, Gründerzeithäuser und weitere Architekturen aus Gotik und Barock ziehen immer wieder Filmteams an.
Obwohl in Sachsen viele Filme gedreht werden, ist es als Filmland kaum bekannt. Vor allem im ländlichen Raum fehlen neben Tante-Emma-Läden und Gasthöfen auch Kinos.
Wir möchten auf hier gedrehte Filme und deren Mitwirkende aus der Region aufmerksam machen, der Filmkultur in Sachsen zu neuem Aufschwung verhelfen und Filme dorthin bringen, wo sie gedreht wurden - an den “Schauplatz” ihrer Entstehung. Bei den Dreharbeiten wirken immer Menschen oder Institutionen aus der direkten Umgebung mit: Menschen, die ihre Immobilien oder ihre “Ländereien” als Motiv zur Verfügung stellen, Kleindarsteller und Komparsen, ohne die der Film an vielen Stellen einfach “leer” wäre, Menschen, die Requisiten wie zum Beispiel besondere Autos beisteuern. Diese Menschen möchten wir gern bei den Filmpräsentationen vorstellen, wenn wir die Filme an ihrem “Schauplatz” zeigen. 

Wenn Sie also einen Film kennen, der bei Ihnen in der Nähe gedreht wurde - melden Sie sich gern bei uns.
Wenn Sie bei einem Film mitgewirkt haben - melden Sie sich gern bei uns.
Wenn Sie eine Autogrammsammlung haben - melden Sie sich gern bei uns.

Im Rahmen des 50. Geburtstags des Filmes “Aus dem Leben eines Taugenichts” haben wir nach damals Mitwirkenden gesucht. Über einen Aufruf in der Sächsischen Zeitung Bautzen lernten wir 15 Menschen kennen, die bei dem DEFA-Streifen mit Dean Reed in der Hauptrolle mitgewirkt haben: das Ziegenmädchen, ein Reiter mit Pferd, der Mann, bei dem damals der Regisseur und auch Dean Reed übernachtet haben, der Besitzer des Mühlenhauses … Da die Geschichten sehr facettenreich waren und wir denken, dass diese Erfahrungen bewahrenswert sind, haben wir kurzerhand einen Dokumentarfilm gedreht. Martin Andersson als Regisseur, Julien Deschamps als Kameramann, unsere Praktikantin Svenja Haak als Tonfrau und Dani Barsch als Produzentin haben den kleinen Film gemeinsam mit den damaligen Mitwirkenden und dank der großartigen Unterstützung des Barockschlosses Rammenau in zwei Wochen realisiert. Die 15minütige Dokumentation hat am Samstag, dem 13. Mai 2023 Premiere im Barockschloss Rammenau. Seien Sie gespannt auf die Erzählungen der Komparsen über ihren Blick hinter die Kulissen.

Mit den Menschen vor Ort gestalten wir auf diese Weise unvergessliche Filmerlebnisse für Einwohner:innen und Tourist:innen. Und das an sehr abwechslungsreichen “Schauplätzen”!

Schaufenster in die Vergangenheit

Schmalfilme aus Privatarchiven und von Dachböden gesucht

Sich in einem neuen Zusammenhang treffen, Erinnerungen teilen, vergessene Orte wiederentdecken - dies ist unsere Idee beim Projekt “Schaufenster in die Vergangenheit”.

Wir von Kino über Land e.V. lieben Kino als Ort der Begegnung, als Ort, an dem Geschichten erzählt werden. 

Für das  Projekt “Schaufenster in die Vergangenheit” suchen wir bisher unveröffentlichte Schmalspur-Filme: privat gedrehte Filme von Eltern und Großeltern,  die kleine Momente aus dem Alltagsleben festhalten.  Denn diese kleinen Momente erzählen große Geschichten. Martha und Wolfgang im Konsum am Marktplatz, die Skatrunde in der Gaststätte “Zur Scharfen Ecke” beim Bier, die fünfjährige Lieselotte beim Kuchenränderholen beim Bäcker, der Friseursalon “Für dich”, in dem gerade auf drei Köpfen Kaltwelle gewickelt wird, zwei Kinder spielen Fangen vor der Tür...

Diese Filme verdienen es, öffentlich gezeigt zu werden, denn sie sind ein Schatz aus der Vergangenheit. 

Wir wollen diese Schätze gemeinsam mit Ihnen sichten und aus den Einzelstreifen einen Film zusammenstellen, der Ihren Ort oder Ihre Gegend in früheren Zeiten zeigt. Beim gemeinsamen Filmeschauen bauen wir eine Brücke ins Jetzt. 

Um den fertigen Film am Ende zu präsentieren, organisieren wir gemeinsam mit Menschen vor Ort eine Filmveranstaltung für alle Einheimischen. Gern kann dazu auch ein Buffet zusammengestellt werden, bei dem alle miteinander ins Gespräch kommen können: über den Film, die Vergangenheit, die Gegenwart und alles, was uns sonst noch bewegt..

Wenn Sie fündig werden oder etwas beitragen möchten kontaktieren Sie uns gern:

Kino über Land e.V, Bautzner Str. 21b, 01099 Dresden
0152 - 55631295
schmalfilme.gesucht@kinoueberland.de
instagram.com/kino_ueber_land/
facebook.com/kinoueberland/
tiktok.com/@kino_ueber_land
linkedin.com/company/kinoueberland/

Wir freuen uns auf Ihre Fundstücke und auf ein gemeinsames Projekt.

Kultur, selbst gemacht

Einwohner:innen gestalten Kultur in Käbschütztal

Ein eigenes Konzert, eine eigene Kinoveranstaltung, eine eigene Ausstellung, ein eigenes Musical und eigene Kunstkurse: all das ist möglich bei “Kultur, selbst gemacht” im Käbschütztal. Alle Einwohner:innen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Wir können Sie gern dabei unterstützen und freuen uns auf neue Kontakte und Ideen.

Filme über den Tellerrand

Interkulturelles Kurzfilmfest im Hechtgarten vom 10.-20. 11.2022

Eine Hommage an die Dinosaurier findet am ersten Wochenende des zehntätigen Kinofestes “Filme über den Tellerrand” am Bischofsplatz 1 in 01097 Dresden statt. Die Riesenechsen haben auf allen Kontinenten gelebt, so passen sie hervorragend zum Festival, denn Begegnung über alle Grenzen hinweg ist die Grundidee der Filmfestwoche. Ca. 40 Leute aller Himmelsrichtungen und Altersklassen wählen aus einem Riesenkurzfilmkanon ihre Lieblinge aus. Immer als Tandem präsentieren sie den Zuschauern diese Kurzfilme rund um den Globus. Dazu reichen sie kleine Leckerbissen - selbst gemachte Spezialitäten, die aus ihrem Land kommen oder ihr persönliches Lieblingsessen sind.

Das zweite Festivalwochenende widmet sich Kurzfilmen aus Nordafrika. Ebenso werden die Zuschauer von den “kulinarischen Forschungen” des Marrakech-Reisenden Gamal Ait Oufkir profitieren - ein Buffet lädt zu einer kulinarischen Reise in den Maghreb ein.

Zwischen den Wochenenden findet ebenfalls jeden Abend Kino statt: die Mannschaft der Boys Bar Dresden zeigt ihre Kurzfilmlieblinge, das Kino über Land e.V. Team auch und kredenzt dazu Cocktails aus Filmen. Zwei kunstaffine Seniorinnen präsentieren Kurzfilme über (Lebens)Kunst, Griech:innen und Bulgar:innen stellen den Balkan filmisch vor.

Es wird bunt, es darf gelacht, geweint und gekleckert werden.

Schaufensterkino

Kino bei Käthe September - Dezember 2022
In Kooperation mit dem Käthe Kollwitz Haus Moritzburg richtet Kino über Land e.V. die Reihe "Kino bei Käthe" aus. Passend zur Fotoausstellung von Karin Wieckhorst, die Bilder aus Tunesien präsentiert, starten wir mit dem nordafrikanischen Abend "Kurzfilm und Couscous" am 17.09.2022, bei dem Filme aus Nordafrika und ein passendes Buffet "serviert" werden.
Im Oktober geht es weiter mit einem Familientag am 16.10.2022, bei dem neben Workshops in den Bereichen Grafik und Keramik Kurzfilme aus aller Welt für Groß und Klein präsentiert werden.
Den Abschluss für dieses Jahr bildet am 21.12.2022 das "Kurzfilmkino für alle von 3 bis 103", für das Senior:innen das Programm zusammen stellen. Abgerundet wird der Genuss mit Glühwein, Bratwurst und Keksen.
FILMZEIT

Meine Großeltern und ich im Juli 2022

Wir drehen gemeinsam einen Dokumentarfilm zum Thema Großeltern.
Eingeladen sind Kinder und Jugendliche von 9-18 Jahren.
Der Workshop findet am 21.07. und am 22.07.2022 sowie
vom 25.07. bis zum 29.07.2022 von 9:30-15:30 Uhr statt.
Treffpunkt: Ritzenbergstr. 3, 01067 Dresden. 
Kinder aus allen Kulturen sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch!

Wir kooperieren mit dem Kolibri Dresden e.V. und dem Fantasia Dresden e.V.
und bedanken uns für die Unterstützung bei "Kultur macht stark" und der Volkshochschule.

Stop and Play

Ukrainischer Kurzfilmtag / День українських короткометражних фільмів 07.06.2022
In Zeiten des Krieges in der Ukraine möchten wir ukrainischen Geflüchteten verschiedener Altersgruppen eine Stimme geben: Sie bekommen die Möglichkeit, Kurzfilme aus ihrer Heimat, der Ukraine, zu zeigen. Gleichzeitig möchten wir mit dieser Veranstaltung Passanten in ihrem Alltag “stören”, indem wir auf dem Neumarkt in Dresden auf einer LED-Leinwand Kurzfilme aus der Ukraine zeigen und einen Informations- und Begegnungspavillon für einen Nachmittag errichten. Zudem liest die Autorin Sabine Lettau die Übersetzungen von Geschichten vor, die uns Geflüchtete aus ihrem Leben erzählt haben. Im Anschluss sind alle eingeladen, etwas zum interkulturellen Buffet beizutragen und sich auszutauschen.
Kulturcafé

im Stadtkulturhaus Freital
Das Kulturcafé im Stadtkulturhaus Freital startet mit einem Fest. Es kooperieren die Sächsischen Staatstheater - Staatsschauspiel Dresden im Rahmen von X-Dörfer, die Integrationskoordination Freital, das Regenbogen Familienzentrum Freital, der Kino über Land e.V. und die Banda Communale Dresden.
In Zukunft wird jeden Dienstag ein Kulturcafé stattfinden. Geboten werden unter anderem:
15:30 offener Familienchor
17:00 offene Teestube
18:00 - 19:30 verschiedene Workshops, wie z.B. Film, Chor, Open Mic, Musik, Theater.
Waldflimmern - Kurzfilmfestival für alle Generationen

vom 20. - 21.05.2022, Bahnstr. 10, 08261 Schöneck, OT Zwotental
Der "Blick ins Freie" in Schöneck veranstaltet in Kooperation mit Kino über Land das Waldflimmern im Grünen. Es werden verschiedene Kurzfilmprogramme für Kinder, Familien und Erwachsene kuratiert. Am Freitag geht es los mit einem Musikfilmprogramm, das die Swinging Accordions zusammengestellt haben, die im Anschluss auch live zu hören sind.
Am Samstag geht es weiter mit einem Kinderprogramm von 11:00 bis 12:00 Uhr. Das Familienprogramm "Mensch und Natur" ist von 16:00 bis 17:30 zu sehen. Um 19:00 Uhr startet das Erwachsenenprogramm "Freundschaft und Liebe". Im Anschluss gibt es Live-Gitarrenmusik mit Fabian Korsika.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um Voranmeldung unter: waldflimmern@gmail.com oder 0152-55631295.
Kurzfilmkino - selbst gemacht

03.02.2022 sowie 21. - 25.02.2022 Ferienworkshop für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren in Freital
In den Räumen des Soziokultur Freital e.V. sichten die Jugendlichen Kurzfilme zu selbstgewählten Themen. Nach kritischer Bewertung und Diskussion stellen sie ein 60 - 70minütiges Kurzfilmprogramm zusammen, das auf einer selbst organisierten Abschlussveranstaltung in der Kuppelhalle Tharandt präsentiert wird.
Schaufensterkino im Kulturschaufenster

20.12.2021, 17:00-18.30 auf der Hauptstraße in Dresden
Im Rahmen des 10. Kurzfilmtags zeigen wir 10 kurze Filme.
Als Fahrradkino wird der Strom für die Projektion von Radfahrern auf sogenannten "Oekotrainern" erzeugt. Die Filme flimmern im Schaufenster und können von der Straße aus verfolgt werden.
Für die Räumlichkeiten bedanken wir uns bei der Vonovia.
Filme über den Tellerrand

06.10.-30.10.2021 - interkulturelles Kurzfilmfestival: Begegnung, Leckerbissen, Workshops in Dresden
Im Oktober schauen wir gemeinsam Kurzfilme rund um den Globus und schaffen im eigens dafür errichteten Zirkuszelt am Dresdner Bischofsplatz Raum für kulturellen Austausch und zwischenmenschliche Begegnung.
Menschen aus ganz verschiedenen Lebenswelten und Ländern treffen aufeinander, kuratieren Kurzfilme und gestalten als Tandempartner einen gemeinsamen Abend. Das Ergebnis sind Filme über den Tellerrand. Eintritt frei!

Es gilt die 3G-Regel der Sächsischen Corona-Schutzverordnung. Das nächste Testzentrum befindet sich 200m entfernt in der Schauburg, Ecke Königsbrücker Straße/Bischofsweg, Mo-Sa bis 21 Uhr geöffnet.

Wir bedanken uns bei den fördernden Institutionen Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden für die Unterstützung. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes (Sächsische Staatskanzlei).
Kino Keule am Kiosk

16.08.-20.08.2021 und 06.09.-10.09.2021 - Keulenberg in Pulsnitz, Sachsen
Im herrlich gelegenen “Haus Keulenberg" der Radebeuler Sozialprojekte gGmbH in Pulsnitz ist aktuell täglich Vormittagskino: Die Jugendlichen sichten zwei Wochen gemeinsam Kurzfilme unter dem selbst gewählten Thema „Freundschaft“ und basteln daraus ein Kurzfilmprogramm für einen Filmabend. Dabei liegt die Organisation komplett in den Händen der temporären Kinobetreiber:innen, was zu rot-goldenen Festivalbändchen am Einlass führen wird und einer Publikumsumfrage, deren Fragen aktuell am Computer ausgetüftelt werden. Medienpädagogin Berit und Ex-Filmproduzentin Dani sind täglich mit am Start, unterstützen bei Filmauswahl, PR-Fragen und beim Making-Off. Fürs Making-Off stehen noch zwei Profis zur Seite, Winnie und Enno von der Medienwerkstatt Dresden haben erst einmal über Einstellungsgrößen und goldenen Schnitt aufgeklärt, bevor es ans begleitende Drehen der einzelnen Projekttage ging. Und der Keulenberg e.V. hilft bei der ganzen Vorbereitung auch mit und freut sich auf den ersten Filmabend auf dem Berg, der bis 1989 verschlossenes Terrain war.

Kontakt

Projektkoordination
Dani Barsch
Michael Schuhmann
Projektmitarbeit
Kathleen Berg
Laura Undisz
Praktikant*innen, FDAG'ler*innen & BUFDis
Xenia Buzdnitcaia
Impressum
Kino über Land e.V. | Bautzner Str. 21b | 01099 Dresden
Telefon: 015255631295
E-Mail: info(at)kinoueberland.de
Website: www.kinoueberland.de
www. instagram.com/kino_ueber_land/
www.facebook.com/kinoueberland/

VR 11768, Amtsgericht Dresden
Vorstand: Dani Barsch, Michael Schuhmann, Dresden
Steuernummer: 202/142/12944
Verantwortlich für redaktionelle Inhalte: Dani Barsch
Haftungshinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landesgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziert sich Kino über Land ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der Website und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf der Website angebrachten Links.
Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Kino über Land e.V.. Eine Nutzung der Internetseiten der Kino über Land e.V. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-MailAdresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Kino über Land e.V. geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

 

Die Kino über Land e.V. hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Kino über Land e.V. beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.


Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

• a) personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

• b) betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

• c) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

• d) Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

• e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

• f) Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen
werden.

• g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

• h) Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

• i) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

• j) Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

• k) Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Kino über Land e.V.
Bautzner Str. 21b
01099 Dresden
Deutschland

Tel.: 015678405942
E-Mail: info@kinoueberland.de
Website: www.kinoueberland.de

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Kino über Land e.V. erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IPAdresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Kino über Land e.V. keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Kino über Land e.V. daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

5. Rechte der betroffenen Person

• a) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

• b) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:
• die Verarbeitungszwecke
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

• c) Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

• d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
• Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
• Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben. Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Kino über Land e.V. gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Kino über Land e.V. wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird. Wurden die personenbezogenen Daten von der Kino über Land e.V. öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Kino über Land e.V. unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Kino über Land e.V. wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

• e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
• Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Kino über Land e.V. gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Kino über Land e.V. wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

• f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Kino über Land e.V. wenden.

• g) Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Die Kino über Land e.V. verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeitet die Kino über Land e.V. personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Kino über Land e.V. der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Kino über Land e.V. die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Kino über Land e.V. zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an jeden Mitarbeiter der Kino über Land e.V. oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

• h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt. Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Kino über Land e.V. angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

• i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

6. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine OnlineGemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.
Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten FacebookButtons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.
Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt. Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://dede.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

 

7. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Instagram

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Dienstes Instagram integriert. Instagram ist ein Dienst, der als audiovisuelle Plattform zu qualifizieren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weiterverbreitung solcher Daten in anderen sozialen Netzwerken ermöglicht. Betreibergesellschaft der Dienste von Instagram ist die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Instagram-Komponente (Insta-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Instagram-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Instagram herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Instagram Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist, erkennt Instagram mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Instagram-Komponente gesammelt und durch Instagram dem jeweiligen Instagram-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Instagram-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Instagram gespeichert und verarbeitet. Instagram erhält über die Instagram-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Instagram Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Instagram von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Account ausloggt. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Instagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

9. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

10. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

11. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

12. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Hof tätig ist, in Kooperation mit dem Anwalt für Datenschutzrecht Christian Solmecke erstellt.

Förderer

mim-logos
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Logo Bundesministerium für Wohen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Zukunftsfähige Innenstädte, Dresden

Projektpartner